Immer mehr Muskelkrämpfe in den hinteren Oberschenkeln

Moderator: DMF-Team

Antworten
DocEmmetBrown
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 12.05.19, 08:51

Immer mehr Muskelkrämpfe in den hinteren Oberschenkeln

Beitrag von DocEmmetBrown » 12.05.19, 09:03

Hallo,
ich fahre nun seit ca. 15 Jahren Rennrad. Ich bin mittlerweile 63 Jahre alt und bekomme immer schneller Muskelkrämpfe im hintern Oberschenkel. Damit hatte ich früher mal ab und an, 2 x im Jahr Probleme. Mittlerweile bekomme ich das nach jedem Fahren mit dem Rennrad, oder schon während der Fahrt. Die Belastung beim Fahren ist ca. 140-180 Watt

Es fühlt sich so an als ob die Elastizität der hinteren Oberschenkel Muskeln überhaupt nicht mehr geschmeidig sind. Die Krämpfe bekomme ich auch schon mal zwischendurch, die dann durch eine Bewegung bzw. Beinstellung ausgelöst werden. Die Verkrampfung lässt sich durch strecken des oder der Beine nicht lösen. Sie ist so stark, dass das nicht funktioniert. Ebenfalls sind die Krämpfe sehr schmerzhaft und kaum auszuhalten. Ich bin da vollkommen Ratlos was das sein kann. Regelmäßiges Dehnen funktioniert ebenfalls nicht. Was beim Dehnen auffällt ist, das die Beine stark aungespannt scheinen. Klaviersaitenartig. Auch das Allheilmittel Magnesium wirkt nicht im geringsten. Bananen und etwaiges Obst funktioniert auch nicht!

Habe es wie es in einem Rennradforum beschrieben wurde mit einer Messerspitze Salz in einem Glas Wasser pro Tag versucht. Die Wirkung konnte ich noch nicht testen (erst seit 4 Tagen). Nun, was kann das sein, Mangelernährung, Alterserscheinung? Wir kochen sehr oft selber mit frischem Gemüse und Salat. Kartoffeln ec. Das einzige was möglich wäre. Wir kochen sehr Salzarm. Ich hoffe sie können mir das helfen. Ein leistungsorientiertes Rennradfahren geht gar nicht mehr. Mit freundlichen Grüßen

Antworten