Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Blutwert
Aktuelle Zeit: 17.12.18, 07:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blutwert
BeitragVerfasst: 29.11.18, 16:32 
Offline
Interessierter

Registriert: 15.11.14, 18:06
Beiträge: 17
Hallo, kann mir jemand sagen, was der Blutwert GFEPML oder GEEPML aussagt?

LG Petra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwert
BeitragVerfasst: 29.11.18, 18:00 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 12014
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
hätte Ihnen gern weitergeholfen, habe aber diese Bezeichnung-wofür sie auch immer stehen mag- noch nie gehört. Vielleicht helfen weiterführende Angaben zum Ziel.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwert
BeitragVerfasst: 29.11.18, 20:05 
Offline
Interessierter

Registriert: 15.11.14, 18:06
Beiträge: 17
Vielen Dank, Dr. Fischer. Mein Mann hatte beim Kardiologen angerufen, soll ein Rechenwert von der Niere wohl sein, wird benötigt für ein MRT vom Herz. ( wg. Kontrastmittel). LG Petra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutwert
BeitragVerfasst: 30.11.18, 09:31 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 12014
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
man will bei Kontrastmittelgabe die Nierenleistung wissen, man nennt dies GFR = glomeruläre Filtrationsratio. Diese wird errechnet aus den Blutwerten Kreatinin, Gewicht, Alter, Geschlecht. Manche nehmen noch zur genaueren Bestimmung den Cystatin-C- Wert hinzu.
Was die letzten Buchstaben PML bedeuten, ist mir unklar und wohl nicht relevant. Möglicherweise bezieht es sich auf die angewendete mathematische Formel, mit der man letztlich die GFR errechnet. Es gibt nämlich zwei verschiedene Rechenformeln ( CKD- EPI- Kreatinin-Formel, und die CKD- MDRD-Formel). Näheres -falls Sie den Wert der Nierenfiltration kennen- steht dann im Laborbereich. Der Wert sollte bei einer gesunden Niere über 85-90 ml/min . Näheres kann man auch googeln unter GFR

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!