Studium oder Ausbildung zum Medizinstudium?

AiP, Doktorarbeit, Auslandserfahrung, Weiterbildung, Seminare, Wege ins Management

Moderator: DMF-Team

Antworten
angel93
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.08.13, 12:48

Studium oder Ausbildung zum Medizinstudium?

Beitrag von angel93 » 01.08.13, 13:11

Hey.!
Ich habe dieses jahr mein fachabitur gemacht und möchte später medizin studieren.
ich habe eine zusage an der fachhochschule zum gesundheitsförderung-studium und eine chance zur gesundheits-und kinderkrankenpflege-ausbildung.

mit dem bachelor abschluss hab ich ja sowieso eine zulassung zur uni und somit auch zum medizinstudium und ich hab gelesen, dass man mit mittlerer reife, eine abgeschlossene ausbildung im gesundheitswesen sowie eine 3jährige berufserfahrung in diesem beruf ebenfalls zum medizinstudium zugelassen werden kann, kommt aber auf die uni drauf an und man muss ggf ein eignungstest machen.

ich hab mir gedacht erstmal das studium abzuschließen und danach eine ausbildung zur gesundheits-und (kinder)krankenpflegerin zu machen, da die wartezeit zum medizinstudium eh bis zu 6 jahre dauern kann. somit hab ich ja einen akademischen grad durch den bachelor abschluss sowie eine ausbildung und selbst wenn es mit dem meidzinstudium nichts wird, hab ich ja gute arbeitschancen und ggf werd ich mich dann noch weiter bilden.

wären meine chancen somit gut zum medizinstudium aufgenommen zu werden?
mich würde mal eure meinung interessieren, ob der weg gut sein könnte und ich bessere chancen für ne zulassung hätte.
danke im vorraus

Phileas Fogg
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 10.03.09, 17:22

Re: Studium oder Ausbildung zum Medizinstudium?

Beitrag von Phileas Fogg » 04.08.13, 19:43

Hallo,

die beste Möglichkeit ist, das Abitur gleich (also jetzt) zu machen, mit möglichst guter Note (sollte dann schon 1,5 oder besser sein).
Ich kenne mich nicht genau damit aus, welche Zulassungswege es ohne Abitur gibt. Dabei handelt es sich jedoch meistens um Sonderfälle (ich persönlich habe an zwei verschiedenen Unis niemanden getroffen, der darüber studiert).

Ein grober Fehler in deiner Planung ist folgender:
Der angestrebte Bachelorabschluss würde als Erststudium zählen und ein eventuelles Medizinstudium somit zum Zweitstudium werden. Für ein Zweitstudium gelten andere Zulassungskriterien. Über die Wartezeit kann man nun keinen Platz mehr bekommen!
Prinzipiell bekommt jeder einen Studienplatz. Ist das Abi zu schlecht, geht es über Wartezeit (momentan 6 Jahre). Vorher ein anderes Studium abzuschließen, ist die einzige Möglichkeit, diese Platzgarantie aufzugeben.

Zeit, in der man eingeschrieben ist, zählt übrigens auch nicht zur Wartezeit dazu (außerdem beginnt die Wartezeit meines Wissens erst mit dem Erhalt der Hochschulzugangsberechtigung, bei dir also mit dem Bachelor), somit würde lediglich die Dauer der Ausbildung als Wartezeit zählen.

Ich würde mir genau jetzt sehr gut überlegen, wie ernst die Pläne bezüglich Medizinstudium sind und planen, wie man die Zulassung erhalten kann (und welche Option dabei am wahrscheinlichsten ist). Dabei ist Information alles.
Mein Vorschlag: So schnell und so gut wie möglich das Abitur machen. Das ist bedeutend schneller als 3 Jahre Ausbildung plus 3 Jahre Berufserfahrung, die eventuell mit zusätzlichem Eignungstest den Studienplatz ergeben. Und dass man nach 6 Jahren im Beruf, mit 3 Jahren vollem Gehalt keine Lust mehr hast, was ganz neues (das Studium ist ja keine kleine Weiterbildung) anzufangen, wo du auf viel Gehalt verzichten musst, haben ich schon mehrmals von Krankenpflegern gehört.

Ist das Abitur dann zu schlecht, kann man beispielsweise in Ungarn das Studium beginnen. Da zahlt man zwar etwa 6000-7000 Euro pro Semester, kann jedoch fast immer nach dem Physikum nach Deutschland wechseln. Selbst wenn man für diese Zeit einen Kredit aufnehmen muss, kann dies finanziell gesehen vorteilhafter sein, als 6 Jahre auf den Platz zu warten.

Phileas Fogg
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 10.03.09, 17:22

Re: Studium oder Ausbildung zum Medizinstudium?

Beitrag von Phileas Fogg » 11.08.13, 10:09

Dieser Link dürfte ganz hilfreich sein:
http://www.hochschulstart.de/index.php? ... e500_beruf

Antworten