Basale Stimulation bei Kindern mit apallischem Syndrom

Konzept der Anregung und Förderung individueller Lernprozesse bei Patienten mit Störungen der Wahrnehmung, Bewegung und/oder Kommunikation

Moderator: DMF-Team

Antworten
Anna2008
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 19.05.08, 08:28

Basale Stimulation bei Kindern mit apallischem Syndrom

Beitrag von Anna2008 » 19.05.08, 08:39

Hallo,

ich bin Studentin an der Europa Fachhochschule Fresenius und möchte meine Diplomarbeit gerne über das Thema "Basale Stimulation als Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Eltern und ihrem Kind mit apallischem Syndrom" schreiben.

Kann mir jemand zu dem Thema Bücher empfehlen?
Gibt es zu dem Thema bereits Veröffentlichungen?

Ich habe bereits selbst nach Literatur gesucht und auch schon einiges gefunden. Trotzdem wollte ich von den "Experten" dieses Forums gerne nochmal die Meinung zu meinem Thema hören und bin für jede Anregung/Tipp dankbar!

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Jenny K.

Peter Estner
DMF-Moderator
Beiträge: 219
Registriert: 09.10.04, 14:45
Wohnort: 82418 Murnau

Beitrag von Peter Estner » 20.05.08, 22:59

Liebe Anna2008,
da gäbe es von Peter Nydahl eine Reihe neuer Bücher, die Sie beim Googeln leicht finden können, eben auch mit dem Schwerpunkt Kinder.
Viele Grüße
Peter Estner

Anna2008
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 19.05.08, 08:28

Basale Stimulation bei Kindern mit apallischem Syndrom

Beitrag von Anna2008 » 25.05.08, 18:15

Hallo Herr Estner,

vielen Dank für Ihre Antwort. Von Peter Nydahl habe ich bereits "Wachkoma: Betreuung, Pflege und Förderung eines Menschen im Wachkoma" gelesen, aber ich werde mich auf die Suche nach weiteren Bücher von Ihm machen! Danke für den Hinweis.

Viele Grüße,
Jenny K.

Tina2008
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 02.08.08, 08:25

Beitrag von Tina2008 » 02.08.08, 08:37

Hallo Anna2008,

leider findet das Thema "Apallisches Syndrom" in der Öffentlichkeit noch zu wenig Aufmerksamkeit und daher gibt es auch kaum zufriedenstellende Literatur. Empfehlen kann ich Dir nur Gespräche mit Fachpersonal oder Betroffenen, denn nur der tägliche Umgang mit diesem Thema führt zu fundierten Antworten. Ein Großteil dessen, was man in den Medien darüber erfährt ist unzureichend. Wende Dich doch einfach an Einrichtungen oder Selbsthilfegruppen (vermutlich hast Du das ja schon).

Viele Grüße
Tina

AnnettLoewe
DMF-Moderator
Beiträge: 996
Registriert: 16.09.04, 12:16
Kontaktdaten:

Beitrag von AnnettLoewe » 02.08.08, 12:27

Hier ein Link zur Website der Lumiastiftung, die speziell für Kinder im Koma tätig ist. Dort gibt es sicherlich gute Informationen und bestimmt wissen die auch über Literatur bescheid.

http://www.lumiastiftung.de/

Anna2008
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 19.05.08, 08:28

Beitrag von Anna2008 » 21.08.08, 21:48

Vielen Dank für die Antworten und die wertvollen Tipps!

Antworten