Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Zahnbehandlung (Krone) ohne örtliche Betäubung möglich?
Aktuelle Zeit: 17.12.18, 21:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.09.18, 14:59 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.09.18, 14:54
Beiträge: 6
Guten Tag,

ich bin 46 Jahre alt und meine Zähne und mein Zahnfleisch sind in einem guten Zusatand, keinerlei Entzündungen.
Ich hab nur wenige Zahnfüllugen, aber eine davon macht immer mal wieder Probleme.
Es handelt sich um den vorletzten Backenzahn im Unterkiefer, rechts ... also den Zahn 46.
Dieser musste im Laufe von 20 Jahren 2 mal neu gefüllt werden, weil die Füllung gebrochen ist.
Leider ist dabei auch immer etwas von meinem Zahn mit heraus gebrochen.
Jetzt ist die Füllung ein weiteres mal gebrochen, ist aber noch nicht locker.
Mein Zahnarzt hat zu mir gesagt, dass da in absehbarer Zeit etwas unternommen werden muss.

Er hat mir zwei Möglichkeiten der Versorgung genannt:
- eine neue Füllung
- eine Krone

Wobei es sich aber während der Behandlung heraus stellen könnte, dass eine neue Füllung nicht mehr realisierbar sein könnte, weil nicht mehr genug Zahn vorhanden ist, um diesen noch füllen zu können.
Dann wäre auf jedenfall eine Krone nötig.

Jetzt meine Frage:

- Kann die Behandlung, wenn überkront werden muss, ohne örtliche Beäubung durchgeführt werden?

Der Zahn ist nicht wurzelbehandelt.

Der Grund für meine Frage ist, dass ich mit einem allergischen Schock auf örtliche Betäubungsmittel reagiere und diese daher bei mir nicht anwendbar sind.

Die wenigen Füllungen, die ich habe, wurden deswegen ohne örtliche Betäubung durchgeführt.

- Was gibt es für Alternativen zur örtlichen Betäubung?
- Wie sieht es mit den Kosten und deren Übernahme durch die Krankenkasse aus?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar und danke daher schon mal vorab für die Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
ein nachdenklicher Patient


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.09.18, 15:54 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 12017
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
zu den Kosten kann ich nichts sagen als Privatpatient, denke aber, dass eine Überkronung Kassenleistung ist, einfach mal bei Ihrer Kasse anrufen und nachfragen.
Bzgl. der Anästhesie kann ich sagen, dass ich ein ähnliches Problem vor über 30 Jahren hatte und einfach keine örtliche Betäubung wollte. Also erfolgte der Eingriff ohne Betäubung und ich kann subjektiv sagen, dass man es aushalten kann, wenn man gewohnt ist, Schmerzen bis zu einem gewissen Grad zu tolerieren. Ist man aber bzgl. Schmerzen empfindlich, geht so etwas nicht, dann würde m.E. nur eine Narkose in Frage kommen.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.09.18, 17:36 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.09.18, 14:54
Beiträge: 6
Vielen Dank für Ihre Antwort Herr Dr. Fischer.

Ich bin Kassen- und keine Privatpatientin.

Würde die Narkose auch von der Krankenkasse übernommen werden, oder muss ich die selber bezahlen?

Wenn ich es selbst zahlen muss, wie hoch würden dann die Kosten für eine Narkose ungefähr sein?

Ich bin finanziell nicht auf Rosen gebettet, ich muss von einer kleinen Erwerbsminderungsrente leben.

Ich danke schon einmal vorab.

Mit freundlichen Grüßen
Petra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.09.18, 18:11 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 12017
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Abend,
da ja eine Lokalanaesthesie nicht in Frage kommt, übernimmt die Kasse die Anästhesieleistung. Letztere setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen und kann daher so pauschal nicht beantwortet werden( Voruntersuchung, Infusion, EKG, Intubations/ Maskennarkose, postop. Überwachung etc.). a eine Überkronung länger als 30-45 min dauert, reicht eine einfache Maskenbeatmung nicht aus-will mich da aber nicht zu weit aus dem Fenster legen trotz 1 Jahr Anästhesieerfahrung. Das muß mit dem zuständigen Narkosearzt abgeklärt werden. Ganz grob geschätzt würden die Kosten sicher nicht unter 300 Euro betragen.
Näheres kann man aber auch im Internet finden.
Ich sehe aber keine Probleme bei der Kostenübernahme. Auch hier empfiehlt sich eine Rücksprache mit der Kasse unter Angabe der Gründe für eine eventuelle Vollnarkose.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.09.18, 20:22 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.09.18, 14:54
Beiträge: 6
Vielen Dank auch für Ihre weiterführenden Antworten Herr Dr. Fischer.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
Petra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!