Amalgamfüllung und neue Krone

Moderator: DMF-Team

Antworten
Editha
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 12.05.05, 11:26

Amalgamfüllung und neue Krone

Beitrag von Editha » 16.08.17, 10:30

Guten Tag,
mein Backenzahn ist mit einer Amalgamfüllung versehen.
Er soll wahrscheinlich demnächst überkront werden.
Nun habe ich an diesem Zahn Schmerzen und muss zum ZA
Im Vorwege möchte ich mich einmal schlau machen
Meine Frage:
Wie geht man da am sinnvollsten vor?
Welche Zahnfüllung muss man nun wählen, wenn der Zahn in naher Zukunft überkront werden soll.
Bis der Zahn überkront werden kann, muss ich noch in ein Gutachterverfahren, welches noch dauern kann.
Für einen Ratschlag wäre ich sehr dankbar
Herzlichen Gruß, Edihta

DJane
DMF-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 08.01.12, 11:46

Re: Amalgamfüllung und neue Krone

Beitrag von DJane » 23.08.17, 10:44

Hallo Editha,

die üblichen Aufbaufüllungen bestehen, abhängig von Defektgröße und geplantem Kronenmaterial, aus Zinkoxidphosphatzement, Glasionomerzement oder Komposit.

Wieso wird bei einer Einzelkrone ein Gutachterverfahren durchgeführt?

Viele Grüße, DJane

Editha
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 12.05.05, 11:26

Re: Amalgamfüllung und neue Krone

Beitrag von Editha » 31.08.17, 19:24

Hallo und vielen Dank für die Info.
Habe ich mir schon gedacht, dass das von dem künftigen Kronenmaterial abhängig sein wird.
Das Gutachterverfahren wird deshalb durchgeführt, weil eine sehr umfangreiche Versorgung ansteht.
Im Frontzahnbereich werde ich sicher das ästhetisch bestausehendste wählen.
Die hinteren Backenzähne betreffend weiß ich das jetzt noch nicht.
Ich meine, die sieht man ja nicht und so denke ich mir, nehme ich da besser etwas
Stabiles. Gold aber nicht. Was könnte man da am besten wählen?
Danke nochmals und beste grüße, Editha

DJane
DMF-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 08.01.12, 11:46

Re: Amalgamfüllung und neue Krone

Beitrag von DJane » 05.09.17, 07:26

Guten Morgen,

als preisgünstigste Lösung bieten sich silberfarbene Nichtedelmetalllegierungen an. Zweitgünstigste Lösung wäre monolithisches Zirkon (zahnfarben ohne Individualisierung durch Keramikverblendung).

Viele Grüße, DJane

riseagainstviolence
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 01.12.17, 16:31

Re: Amalgamfüllung und neue Krone

Beitrag von riseagainstviolence » 16.12.17, 14:43

Ich bin kein ausgewiesener Experte in diesem Bereich, aber würde es sich nicht anbieten, dann erst die Amalgamfüllung zu entfernen, wenn dort Beschwerden auftreten? :? Man hört ja immer häufiger, dass Personen mit Amalgamfüllungen Probleme haben, ich dachte deshalb wird dieses Material heute kaum mehr verwendet... Ich weiß nicht ob es daher so ratsam wäre, einfach eine Überkronung gemacht wird.

Antworten