Leukozyten und zu niedrige Glukose im Spermiogramm

Erkrankungen der Niere, Harnwege, Blase, Prostata

Moderator: DMF-Team

Antworten
Betty83
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.17, 20:23

Leukozyten und zu niedrige Glukose im Spermiogramm

Beitrag von Betty83 » 12.03.19, 13:20

Hallo,

mein Mann und ich versuchen schon seit geraumer Zeit Kinder zu bekommen. Er ist vom Spermiogramm her deutlich eingeschränkt in der Zeugungsfähigkeit. Letzten Sommer wollten wir es dann mit der ersten Insemination versuchen. Am Tag X wurde mein Mann dann zum Becherchen gebeten. Aufgrund des Ergebnisses des Spermiogrammes wurde alles abgebrochen. Massiver Leukozytenbefall. So könnten wir das vergessen und sollten erstmal bei einem Urologen vorstellig werden. Das war ziemlich frustrierend. Gut, Termin beim Urologen, der dann ein Antibiotikum verschrieben über zehn Tage und sagte, wir müssten in drei Monaten dann nochmal zur SG-Kontrolle kommen, da die Spermien ja drei Monate brauchen, um sich einmal zu erneuern. In der Zwischenzeit haben wir uns aber eine Zweitmeinung eingeholt, der Urologe hat uns zum Andrologen überwiesen. Dort wurde mein Mann allgemein auf den Kopf gestellt. Erstes SG dort zeigte keine Leukozyten, keine Rundzellen, aber deutlich zu wenig Fruktose, Glukose und Zink im Ejakulat. Daraufhin wurde eine Behandlung mit einem Enzym, das auch entzündungshemmend ist, vorgeschlagen. Jetzt wurde ein neues SG erstellt. Jetzt sind wieder viele Leukozyten vorhanden (trotz Entzündungshemmer), Fruktose und Zink sind deutlich gestiegen, aber Glukose ist immer noch schlecht und jetzt ist allgemein das SG auch wieder deutlich schlechter als zuvor (im Sommer war es genau so). Tja, wieder eine Infektion. Das ist aber doch nicht normal, ein Mann kann ja nicht prophylaktisch alle paar Monate AB schlucken. Wir fragen uns, was bloß los ist. Bei der Sonographie war alles unauffällig. So mögen wir nicht weiter in die Kinderwunschbehandlung starten. Nachher nehme ich wieder Hormone etc. und dann wird wieder alles abgebrochen, weil da irgendwo ein Infektionsherd sitzt, der immer wieder Ärger macht. Hat jemand mit sowas Erfahrungen?

Betty83
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.17, 20:23

Re: Leukozyten und zu niedrige Glukose im Spermiogramm

Beitrag von Betty83 » 15.03.19, 07:21

Schade, hatte irgendwie gehofft, dass es auch noch andere Menschen gibt, die so kuriose Sachen haben :? . Die Ärztin meinte jetzt, die Leukos und Rundzellen sollten wir einfach ignorieren. Aha, auch komisch. Ich meine, drei Monate zuvor keine Leukos, keine Rundzellen, SG deutlich besser; jetzt Leukos und sehr viele Rundzellen und SG deutlich schlechter, aber man soll das einfach ignorieren, dass da ja irgendwas los ist. Dass Leukos vorkommen können ist ja anscheinend normal, deshalb sind <1 mio ja auch laut WHO io, aber 3,6mio ist ja dann nio und 7,8mio Rundzellen sind auch schon ne Menge. Habe nun im Netzt gelesen, dass Rundzellen und Leukozyten auf eine Entzündung der Samenleiter hinweisen können, wofür ja auch die geringe Glukosidase spricht. Vielleicht also doch nochmal wieder ein AB... :(

Antworten