Fieber nach allogener Stammzelltransplantation

Moderator: DMF-Team

Antworten
gould
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 07.09.07, 11:16
Wohnort: k.A.

Fieber nach allogener Stammzelltransplantation

Beitrag von gould » 19.12.09, 00:17

Hallo,
mein Mann (61) ist an Multiplem Myelom erkrankt und hatte vor 4 Wochen eine allogene Stammzelltransplantation (Stammzellen vom Bruder). Seitdem hatte er immer wieder Fieber, bis über 39 °C. Trotz täglicher Blutuntersuchung konnte kein bestimmer Erreger identifiziert werden, er bekam ständig wechselnde Antiobiotika, der Hickman-Katheter wurde bereits entfernt, aber das Fieber blieb und er bekommt seit 3 Wochen immer wieder Novalgin. Nun soll er alle 6 Stunden Novalgin 500 einnehmen. Das Fieber geht dann runter.

Er hat außerdem seit einigen Tagen Husten und Schnupfen.

Die Leukozytenwerte sind bereits bei 7,5 nl, also recht hoch, aber noch im Normbereich. Hämoglobin 10,0. Thrombozyten 250, also im Normbereich.

Ich mache mir große Sorgen. Wie kann dieses Fieber zu erklären sein? Gibt es keine Alternative zum Novalgin? Hat Novalgin nicht gerade knochenmarkschädigende Nebenwirkungen?

Für Ihre Antwort wäre ich sehr dankbar.
Viele Grüße
Ulrike

Antworten