Aktivierung von Gehirnbereichen durch Neuroleptika

Moderator: DMF-Team

Antworten
Konstantin1
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.07.17, 20:27

Aktivierung von Gehirnbereichen durch Neuroleptika

Beitrag von Konstantin1 » 03.11.17, 21:34

Hallo zusammen,

man sagte mir einmal, dass die Einnahme von Neuroleptika den Stoffwechsel im Gehirn verändert. Grund war eine Psychose, aufgrund derer es nötig war den Dopaminspiegel zu senken. Jemand anderes meinte, dass durch die Einnahme von solchen Tabletten aber auch Gehirnbereiche aktiviert werden können, die lange Zeit ungenutzt waren. Einfach dadurch, dass die dortvorhandenen Gehirnzellen wieder mit Nährstoffen versorgt werden und das Signal wieder weiterleiten. Diese Gehirnbereiche sind lange Zeit inaktiv gewesen und können somit keine sinnvolle Signalverarbeitung leisten, ohne zu gelernt zu haben. Äußert sich dieser Zustand darin, dass man den Drang verspürt nicht sitzen zu wollen, zu stehen oder umherzugehen? Ist dies vielleicht ein Indiz dafür, dass man beschädigtes, inaktives Gewebe nutzt? Oder ist dies eine Nebenwirkung der Neuroleptikaeinnahme alleine, die eine sogenannte Akathisie hervorruft?

Antworten