Posttrauamtaische Belastungsstörung und Begleiterkrankung

Moderator: DMF-Team

Antworten
Jeanettte
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 23.06.17, 18:02

Posttrauamtaische Belastungsstörung und Begleiterkrankung

Beitrag von Jeanettte » 23.06.17, 18:16

Hallo:
Ich grüße alle.
Ich weiß nicht, ob das hier der richtige Platz für die Fragen ist, hoffentlich ja.
Zwei Fragen mit der freundlichen Bitte um kompetente Antworten:
1. - Ist die Posttrauamtaische Belastungsstörung ( nach ICD 43.1) eine Folge der zuvor erlittenen Traumatisierungen? Ist die PTBS eine Folge der Traumatisierungen?

2. Frage: wenn Jemand unter Depersonalisations- /Derealisationssyndrom ( nach ICD F48.1) leiden würde, wären dann die erlittenen Traumatisierungen eine Lüge?
Da man beschreibt, wenn das richtig ist, dass Depersonalisations- /Derealisationssyndrom ( F48.1) größtenteils ja auf Deutsch gesagt Einbildungen sind, die nicht wirklich geschehen sind.
Nun sagt man, dass die sekundäre Form der Depersonalisations- /Derealisationssyndrom ( F48.1) eine Folge der PTBS sein kann, das ist einer der Gründe.
Aber wenn in der Diagnose weder von primär noch sekundäre die Rede ist, sondern NUR von Depersonalisations- /Derealisationssyndrom ( F48.1), dann sind die erlittenen Traumatisierungen eigentlich eine Lüge und eine Einbildung. Oder?
Danke
Jeanette

Antworten