Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Fragen zur Tibia
Aktuelle Zeit: 11.12.18, 17:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zur Tibia
BeitragVerfasst: 13.06.18, 12:30 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 29.08.13, 17:33
Beiträge: 87
Tibia und Statik. Soll der Tibia gerade oder gebogen sein wegen der Statik? Kann es sein, dass bei Frauen und Männern dieser Knochen unterschiedlich gekrümmt ist? Verändert Sport wie Reiten oder Hochsprung auch den Knochen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Tibia
BeitragVerfasst: 13.06.18, 14:36 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 11999
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
eine kleine Anrede zur Begrüßung wäre schon nett!
Fibula und Tibia sind so gut wie völlig gerade, denn somit ist natürlich die Statik besser. Es gibt Erkrankungen, bei denen diese Knochen gebogen sind und daher die Statik des Skelettes erheblich belasten mit entsprechenden Folgeschäden am Knie-und Hüftgelenk ( u.a.m.).
Beim Erwachsenen können jegliche Sportarten zu keiner Verbiegung führen.
Es gibt auch keine geschlechtsspezifischen Veränderungen diesbezüglich- im Gegensatz z.B. bei der Form des Beckens.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Tibia
BeitragVerfasst: 13.06.18, 15:39 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 21:00
Beiträge: 3392
Wohnort: Friesland
Dr.med.Holger Fischer hat geschrieben:
Beim Erwachsenen können jegliche Sportarten zu keiner Verbiegung führen.


Aber, aber, Herr Kollege! Gesundfragen fragt mal wieder sehr unpräzise, ob Sport zu Veränderungen am Knochen führen kann. Das kann Sport, so wie jegliche Belastung eines Knochens. Entweder langsam über längere Zeit im Rahmen des Remodelling oder akut im Sinne einer akute Überlastungsverbiegung, meist mit schmerzvollem Geräusch verbunden. :wink:

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Tibia
BeitragVerfasst: 13.06.18, 16:42 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 11999
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
"Verändert Sport wie Reiten oder Hochsprung auch den Knochen?"- diese -wirklich unpräzise Frage und ebenso unklar formuliert wie in deren anderen Beiträgen- beziehe ich auf die Tibia. Ich bin der Meinung ( auch als Sportmediziner), dass bei einem gesunden Erwachsenen es schwerlich zu einer Deformierung der Tibia kommen kann. Sehen Sie sich die geraden Beine von Carlo Thränhardt oder Sotomayor, den Hochspringern an.
Es gibt natürlich bei chronischer Überlastung Knochenschäden/Knorpelschäden/Gelenkschäden wie z.B. bei einer Marschfraktur u.a. Eine "Verbiegung" ist mir nicht bekannt.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Tibia
BeitragVerfasst: 13.06.18, 23:11 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 21:00
Beiträge: 3392
Wohnort: Friesland
Nach Verbiegungen durch Sport hat er ja gar nicht gefragt, sondern allgemein nach Veränderungen. Die gibt es auch an der Tibia als ganz normale, gesunde Anpassungen an Belastungen, z.B. lokale Hypertrophie als Reaktion auf wiederholte Zugbelastungen durch die Patellarsehne. Ebenso sind traumatische Frakturen (=plötzliche Verbiegungen :wink: ) sowie Stressfrakturen bekannt. Alles sind Veränderungen der Tibia, die durch Sport hervorgerufen werden können.

Cowboy-mäßige O-Beine, die kriegt man durch Sport weder geschaffen, noch hinwegtherapiert. In dem Punkt stimme ich Ihnen vollständig zu.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!