Tennisarm was hilft wirklich?

Moderator: DMF-Team

Antworten
LostSarah
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 08.04.19, 10:22

Tennisarm was hilft wirklich?

Beitrag von LostSarah » 08.04.19, 10:44

Hallo Zusammen,
ich bin 35 Jahre alt, vor 8 Wochen haben bei mir die typischen Schmerzen (so wie man es im Internet nachlesen kann) angefangen.
Ich habe sie anfänglich ignoriert und dachte mir "geht schon wieder vorbei".

Als ich dann nichts mehr richtig heben und greifen konnte und mir es jedesmal in den Ellbogen gefahren ist bin ich vor 4 Wochen zum Dr.
Der hat "Kalkablagerungen" und eine "Sehnenreizung" diagnostiziert, von einem Tennisarm oder Epicondylitis hat er nicht gesprochen.
Er hat mir eine Spritze direkt in den Ellbogen gegeben und ein Tape angelegt.

Das Tape ging nach einer Woche runter und ich habe mir auch kein Neues mehr machen lassen.
Die Kraftlosigkeit ist weg, ich kann auch alles wieder machen aber es zwickt sehr unangenehm vor allem wenn mal Anstrengung dabei war.
Vor allem hat es neulich irgendwie den ganzen Tag bis in das Handgelenk gezogen, ist das schon sehr weit fortgeschritten?

Nun die erste Frage vielleicht, der Termin ist ja schon wieder 4 Wochen her, hätte ich noch mal hingehen sollen, Entschuldigung ja, klingt etwas naiv?!
Wie schnell kann so etwas, wie beschrieben im Netz, chronisch werden?
Ich habe einen Termin nächste Woche bei einem anderen Orthopäden, auf Anraten eines befreundeten Arztes, weil ihm der Andere nicht so zusagt.
Mit welchen Behandlungsmöglichkeiten seid Ihr zum Ergebnis gekommen?
Bei ein paar Bekannten hat eine Woche Gipsschiene auch schon mal geholfen? Sollte ich es damit probieren?
Krankengymnastik? Noch mal spritzen lassen?

Ich freue mich auf einen regen Austausch!

LG
Sarah

elo22
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 08.08.15, 15:16

Re: Tennisarm was hilft wirklich?

Beitrag von elo22 » 08.04.19, 16:53

Hallo,
nein nicht mehr spritzen lassen. Ich habe ein Türreck und hänge mich da ran.

Lutz

LostSarah
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 08.04.19, 10:22

Re: Tennisarm was hilft wirklich?

Beitrag von LostSarah » 08.04.19, 17:09

Hallo Lutz,

ein Türreck um zu dehnen?

LG
Sarah

elo22
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 08.08.15, 15:16

Re: Tennisarm was hilft wirklich?

Beitrag von elo22 » 09.04.19, 12:59

Hallo,
LostSarah hat geschrieben:ein Türreck um zu dehnen?
Ja genau. Und es ist besser geworden.

Lutz

LostSarah
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 08.04.19, 10:22

Re: Tennisarm was hilft wirklich?

Beitrag von LostSarah » 10.04.19, 12:48

Hallo Lutz,

das habe ich noch nie gelesen in der Verbindung mit "das soll helfen" aber ja Dehnen soll ja gut sein.

Danke!

LG
Sarah

LostSarah
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 08.04.19, 10:22

Re: Tennisarm was hilft wirklich?

Beitrag von LostSarah » 22.04.19, 14:40

Hallo @all,

kurzes Statusupdate, ich wollte ja eine zweite Meinung, die hab ich auch nun.
Der andere Orthopäde tendiert zu einer "Distorsion des Ellbogens".
Das steht zumindest auf der Überweisung zum MRT.

Mal sehen was dabei rauskommt.

LG
Sarah

elo22
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 08.08.15, 15:16

Re: Tennisarm was hilft wirklich?

Beitrag von elo22 » 22.04.19, 14:59

Hallo,
LostSarah hat geschrieben: kurzes Statusupdate, ich wollte ja eine zweite Meinung, die hab ich auch nun.
Der andere Orthopäde tendiert zu einer "Distorsion des Ellbogens".
Das steht zumindest auf der Überweisung zum MRT. Mal sehen was dabei rauskommt.
Lass es uns wissen.

Lutz

Antworten