Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Deuten diese Symptome auf ein gesundheitliches Problem
Aktuelle Zeit: 17.12.18, 07:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.12.18, 15:35 
Offline
noch neu hier

Registriert: 04.12.18, 15:30
Beiträge: 2
Guten Tag!
Es geht hier nicht um mich, sondern um meinen Freund.

Ich versuche mal sein Verhalten bestmöglich zu beschreiben, denn er verhält sich in meinen Augen sehr seltsam:

Er tendiert dazu, sich die einfachsten Dinge nicht zu merken, auch wenn man ihn mehrmals darauf hinweist oder er quasi an einem Beispiel sogar sieht, wie man etwas machen müsste. Beispiel: Er wickelt das Kabel des Föns so straff auf, dass dies unweigerlich auf Dauer zu Kabelbruch führt. Darauf angesprochen, sagt er, er wisse selbstverständlich, dass dadurch das Kabel kaputt geht, er hätte einfach nicht dran gedacht. Ein paar Tage später, passiert das selbe wieder (und immer wieder).
Oder, er räumt die Spülmaschine ein, hat das auch schon öfter gemacht und sieht sogar, wie z.b. das Besteck (im Schubkasten) eingeräumt wird, legt es aber trotzdem ganz anders hinein.
Er nimmt auch immer Dinge von ihrem Platz weg und stellt sie grundsätzlich einen halben Meter daneben wieder hin, anstatt sie wieder an ihren Platz zu stellen. Er vergisst tagelang, Katzenfutter zu kaufen, trotz mehrfacher Aufforderung, er vergisst, das Katzenklo zu putzen, obwohl er weiß, dass die Katze dann daneben macht usw.

Von Bekannten weiß ich, dass er sich in der Arbeit ähnlich verhält. Ständig Dinge durcheinander bringt, vergisst, grundsätzlich irgendwas anders tut als alle anderen, usw.

Ich weiß dass das erstmal banal klingt, aber die Art und Weise, wie das alles vonstatten geht, ist irgendwie seltsam. So als wäre er ständig unaufmerksam. Zwischendrin hat er wieder ein paar "lichte" Momente und dann wieder solche Aussetzer.

So ist es auch, wenn man ihm was erzählt.
Neulich war ich beim Arzt, nachdem es bei einer Vorsorge Auffälligkeiten gab. Als ich ihm davon erzählte, sagte ich auch (im gleichen Satz!), dass die neue Untersuchung jetzt zeigen wird, ob sich die Auffälligkeit zurück gebildet hat, oder aber ich ernsthaft krank bin. Er gab mir zunächst keine Antwort und fing dann mit einem völlig banalen Thema an. Etwa eine Stunde später fragte ich ihn, ob er verstanden hätte was ich gesagt habe. Er meinte, ja, ich wäre nochmal zur Untersuchung gewesen, weil es Auffälligkeiten gab. Von der Tatsache, dass ich ihm auch von einer möglichen Erkrankung erzählt habe, hat der nichts mehr gewusst und mich gefragt, wann ich ihm das denn erzählt hatte. Ich fühlte mich in dem Moment ziemlich vor den Kopf gestoßen, immerhin ging es hier doch um ein ernstes Thema und nicht ums Wetter.

Kann es sich hierbei um irgendein Krankheitsbild handeln? Mir ist klar, dass jeder mal neben der Kappe ist und mal was vergisst. Aber ich habe noch nie einen Menschen mit Anfang 30 kennengelernt, der ein solch extremes Verhalten zeigt.

Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.12.18, 09:59 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 07.04.06, 12:37
Beiträge: 529
Wohnort: NRW
Hallo Reisende,

puh, das ist schwer zu beantworten, ohne ihn zu kennen und zu untersuchen. Normalerweise würde ein Neurologe/ Psychiater/ Psychotherapeut diverse Tests zur Aufmerksamkeit, Konzentration etc. mit ihm durchführen, dann ggf. noch neurologische Untersuchungen wie ein EEG usw., bevor man sich zu einer definitiven Aussage hinreißen lässt.

Es kann durchaus eine Erkrankung dahinter stehen, allerdings kommen hier sehr viele verschiedene in Betracht. Im "einfachsten" Fall kann es sich um eine schwere Ausprägung von ADS oder ADHS handeln, also dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom. In dem Alter wäre das für mich auch die wahrscheinlichste Ursache. Da aber auch andere in Betracht kommen, würde ich ihn mal darauf ansprechen und ihn (natürlich diplomatisch) fragen, ob er sich nicht mal einem Neurologen vorstellen könne.

Weißt Du, ob er diese Probleme schon immer hatte oder haben sie sich erst kürzlich entwickelt? Bemerkst Du noch andere Eigenschaften, die Dir komisch vorkommen? Ist er impulsiv? Weißt Du, ob er gut schläft?

Liebe Grüße
Chandra

_________________
To know how to do something well is to enjoy it.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.12.18, 08:59 
Offline
noch neu hier

Registriert: 04.12.18, 15:30
Beiträge: 2
Danke schon mal für die Antwort.

Ja, an ADS dachte ich auch schon. Andererseits hat z.B. meine Mutter ähnliche Symptome, (nicht richtig zuhören, Dinge völlig unaufmerksam tun, etc.) und sie hatte vor über 25 Jahren eine Gehirnhautentzündung nach Herpesinfektion.

Soweit ich das weiß, zeigt er dieses Verhalten schon immer, zumindest länger. So lange ich ihn kenne, ist dieses Verhalten jedenfalls schon da.
Ich habe nun von ihm erfahren, dass er vor 12 Jahren einen epileptischen Anfall hatte, seitdem Medikamente nimmt (welche weiß ich leider nicht) und alle 2 Jahre zur Untersuchung muss. Im gleichen Zug hat er dann behauptet, dass er deshalb genau wisse, dass bei ihm im Oberstübchen alles in Ordnung sei, er war ja schließlich auch schon in der Röhre.
Er meint, er sei einfach nur zerstreut.

Ich hab keine Ahnung, ob Epilepsie solche Folgeerscheinungen nach sich ziehen kann.

Was mir schon auffällt, ist, dass er häufig mal zuckt, vor allem mit den Beinen und vor allem in Ruhe, auch beim Einschlafen. Schlafen tut er nach eigenen Angaben gut. Zumindest schläft er meist recht schnell ein und ist auch nicht so leicht wach zu kriegen. Er braucht auch ewig vom Wecker klingeln, bis er dann final aufstehen kann.

Impulsiv ist er eigentlich nicht. Eigentlich kommt er mir immer eher vor, als würde er in Zeitlupe laufen. Bei ihm dauert alles 10 mal länger als bei "normalen" Menschen. Er läuft langsamer, er braucht ewig bis er aus dem Auto aussteigt. Im Supermarkt steht er ewig vorm Regal und scheint den Inhalt auswendig zu lernen, bevor er sich mal bewegt und etwas aus dem Regal nimmt, obwohl er immer die gleichen Sachen kauft. So, als würde er einfach so lange brauchen, die Informationen überhaupt zu verarbeiten. Auch im Straßenverkehr fällt mir dieses Verhalten oftmals auf, was ich fast schon für gefährlich halte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.12.18, 20:02 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 07.04.06, 12:37
Beiträge: 529
Wohnort: NRW
Hi,

Antikonvulsiva, die gegen Epilepsien eingesetzt werden, können auch zu dem von Dir beschriebenen Verhalten, Vergesslichkeit etc. führen. Dass ein einziger epileptischer Anfall aus der Kindheit alleine die Ursache ist, glaube ich persönlich nicht. Bei Krampfanfällen sterben zwar durchaus Hirnzellen ab, aber wenn er erst 12 war, sollte das Gehirn normalerweise in der Lage sein, diesen Verlust gut zu kompensieren (Neuroplastizität). Die Frage ist jedoch, warum hat er denn überhaupt erst gekrampft? Könnte ja auf eine andere Grunderkrankung hindeuten. V.a., wenn er ohne Medikation weiterhin Anfälle bekommen würde. Also entweder Medikamente, ADS oder eine andere neurologische Erkrankung. Oder er ist einfach so. es gibt immer wieder Extremfälle, die nicht unbedingt pathologischen Charakter, also Krankheitswert haben müssen.

Also ich sehe keine wirkliche Möglichkeit, Dir ohne Untersuchungsergebnisse eine zuverlässige und zufriedenstellende Antwort zu geben, tut mir Leid... :(

_________________
To know how to do something well is to enjoy it.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!