Medizintechnik Studium - Berufsleben

Moderator: DMF-Team

Antworten
Seb-Kon
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 24.02.12, 11:34

Medizintechnik Studium - Berufsleben

Beitrag von Seb-Kon » 24.02.12, 11:54

Hallo,

ich studiere zur Zeit im angehenden 4. Semester Medizintechnik an einer FH.

Also im Moment kann ich mir kaum vorstellen nach der Uni in das Berufsleben einzusteigen. Wir lernen ja schon eine Menge und ich habe auch erst die Halbzeit geschafft, aber irgendwie fehlt mir da auch die Vorstellung.

Daher würde ich von Euch gerne mal wissen was ihr in Eurem Berufsaltag so macht, was ihr für besondere Fähigkeiten braucht und ob es hier vll auch jemanden gibt der das Fach studiert hat? Ich könnte mir aj vorstellen, dass amn erst in der Firma wirklich zugeschnitten wird, aber das ist ja auch nicht so Sinnd er Sache?!

z.B. haben wir die Grundkentnisse in C und C++ gelernt, aber wirklich programmieren kann ich damit auch nicht. Was für IT-Sprachen braucht man denn am meisten? Müsste doch eher in die Mikrocrontrollertechnik gehen?!

Man hört an der Uni immer viel, aber ich würde das gerne mal aus erster Hand hören.

Erzählt doch einfach mal ;D interssiert mich sehr was ihr dazu zu sagen habt.

Viele Grüße

Beauchamp11
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 17.03.12, 23:41

Re: Medizintechnik Studium - Berufsleben

Beitrag von Beauchamp11 » 17.03.12, 23:47

Fangen wir mal vorne an: Bastelst du gerne und intensiv? Warum studierst du Medizintechnik?

...ich bin Service-Ing. für Medizintechnik. Ich denke ich kann dir einige Tipps geben.Beantworte mal meine Fragen.

VG

munichmike
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 08.02.14, 14:24

Re: Medizintechnik Studium - Berufsleben

Beitrag von munichmike » 09.02.14, 09:54

Hallo,

Medizintechnik ist ja ein interdisziplinärer Studiengang.
Du wirst dich also später auf etwas konzentrieren müssen.
Aber keine Sorge, das meiste wirst du dann eh erst im Job lernen.
Die Uni zeigt dir viele Möglichkeiten auf, aber spezialisieren musst du dich später.

yC´s werden meist in C oder C++ programmiert. Manchmal noch in Assembler.
Wichtig sind dabei Kenntnisse in Schaltungstechnik, physikalische Grundlagen, "Clean Code",
Statistik und Fehlerabschätzung. Aber auch Erfahrung mit Busprotokollen und Arbeit in interdisziplinären Teams ist wichtig.
haben wir die Grundkentnisse in C und C++ gelernt, aber wirklich programmieren kann ich damit auch nicht.
Da werden dir die Informatiker und E-Techniker was voraus haben. Aber keine Sorge, das holst du schnell auf.

Du könntest aber auch mit höheren Programmiersprachen arbeiten. Tablets und co. sind ja momentan der Trend, um Daten aufzunehmen.

Gruß
munichmike

Antworten