Zellsterben außerhalb von Organismen

Moderator: DMF-Team

Antworten
krebsuebertragen
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.18, 16:04

Zellsterben außerhalb von Organismen

Beitrag von krebsuebertragen » 11.09.18, 11:44

Liebes Forum,
auf einige Fragen konnte ich keine Antworten durch Internetrecherche finden:
  • Wie lange überlebt allgemein eine Körperzelle außerhalb des Körpers bzw. wie lange kann sie sich vermehren?
  • Wie lange überlebt eine Hautzelle außerhalb des Körpers?
  • Wie lange überlebt eine mutierte Hautzelle außerhalb des Körpers? Im Organismus überlebt eine Tumor-Zelle ja länger weil sie den programmierten Zelltod umgeht, richtig? Wie sieht das außerhalb des Körpers aus? Gibt es da einen Unterschied zu einer normalen Hautzelle bezüglich der Überlebenschancen? Besteht nur bei bösartigen Tumoren eine Apoptose-Resistenz? und ist diese außerhalb eines Organismus noch relevant?
  • Warum ist die direkte Übertragung von Tumoren bei manchen Hunden und Beuteltieren möglich und bei uns Menschen nicht einmal unter (genetisch ähnlichen) Verwandten denkbar? Was unterscheidet uns von diesen Tieren?
Ich hoffe auf sachliche Antworten. Da ich mittlerweile weiß, dass meine Ängste eher unbegründet sind, ist das hier auch vermutlich meine letzte Frage. Trotzdem würde mir das noch sehr helfen und mich auch sehr interessieren. Hoffe neuer Thread für diese Fragen ist ok, da sie sich nicht auf den Mann im vorigen Thread beziehen.

LG und danke für Antworten

Parasympathikus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: 07.09.14, 21:15

Re: Zellsterben außerhalb von Organismen

Beitrag von Parasympathikus » 19.09.18, 09:18

Hallo,
•Wie lange überlebt allgemein eine Körperzelle außerhalb des Körpers bzw. wie lange kann sie sich vermehren?
Kann man so pauschal nicht sagen. Hängt vom Zelltyp und den gegebenen Bedingungen ab. Im Idealfall so lange, wie sie auch im Organismus lebt, unter (für die Zelle) ungünstigen Bedingungen tritt jedoch alsbald biologischer/mechanischer Zerfall ein.
•Wie lange überlebt eine Hautzelle außerhalb des Körpers?
Siehe oben.
•... Besteht nur bei bösartigen Tumoren eine Apoptose-Resistenz?
Nein. Eine gestörte Apoptose hat man auch bei verschiedenen anderen Krankheiten.
und ist diese außerhalb eines Organismus noch relevant?
Ich denke eher nicht. Es braucht dafür komplexe Signalwege, die bei Herauslösung der Zelle aus ihrem Organverbund verloren gehen. Die Zelle braucht ja Informationen von der Umgebung, ob sie noch benötigt wird. Die Frage zielt ja offenbar (immer noch) auf die Übertragbarkeit von Krebs. Vergessen Sie' s :). Menschliche Tumorzellen verhalten sich, nach allem was man weiß, nicht wie Krankheitserreger.
•Warum ist die direkte Übertragung von Tumoren bei manchen Hunden und Beuteltieren möglich und bei uns Menschen nicht einmal unter (genetisch ähnlichen) Verwandten denkbar? Was unterscheidet uns von diesen Tieren?
"Denkbar" ist eine direkte Übertragung von Tumoren auch beim Menschen schon, da man immerhin einige Fälle im Rahmen von Organtransplantationen beobachtet hat. Der Unterschied zur "Erregertheorie" ist nur, dass hier bewusst eine Übereinstimmung des Immunsystems von Spender und Empfänger hergestellt wird, das Immunsystem des Empfängers zudem supprimiert ist, und die Zellen komplett in ihrem funktionellen Verbund verbleiben. Zu den bei anderen Spezies beobachteten (vermeintlichen?) Übertragungseffekten weiß man noch nicht wirklich viel.
Viele Grüße,

Parasympathikus

Antworten