fT3 erhöht und weitere Fragen bei fast 8-jähriger

Moderator: DMF-Team

Antworten
Pladde
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 08.08.07, 09:32

fT3 erhöht und weitere Fragen bei fast 8-jähriger

Beitrag von Pladde » 13.11.17, 20:32

Moin,

bin etwas irritiert. Ich war mit meiner 7-jährigen (nächste Woche 8) jetzt 5 Tage im Krankenhaus weil sie immer so müde ist und dauerhaft Kopfschmerzen hat. Sie haben uns entlassen mit Verdacht auf Migräne, sonst wäre alles in Ordnung. Ich habe natürlich zu Hause den Arztbrief gelesen und bin etwas verwundert. Ihr wurde bei Aufnahme abends um 21 Uhr Blut abgenommen. Da waren aber so einige Werte verändert und mir fiel direkt auf, dass auch der fT3 erhöht war. Folgend die SD-Werte:

TSH-V 4.86 Norm: 0.8-5.4 µlU/mL
fT4 1.30 Norm: 0.82-1.62 ng/dL
fT3 5.38 Norm 2.73-4.92 pg/ml

Ansonsten noch abweichend waren
Blutsenkung 5 Norm: 6-11mm
RDW-CV 14.8 Norm: 11.7-14.4%
Albumin 67.1 Norm: 55.1-65.7%
Eisen 52 Norm: 60-180 µg/dL
Transferrinsättigung 14.1 Norm: 16-45%
Immunglobulin-A 0.71 Norm: 0.74-2.60 g/L

Meine Frage: Warum ist das fT3 erhöht, wenn sonst alles im normalen Bereich bei der SD ist? Woher kommt das? Zudem wurde ein inkompletter Rechtsschenkelblock bei ansonsten unaufälligem EKG festgestellt - war mir auch nicht bekannt. Bedeutet das etwas?

LG,
Pladde

Antworten