Zungenschwellung inkl. Kehlkopf und Schluckbeschwerden

Moderator: DMF-Team

Antworten
Lora
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.18, 21:55

Zungenschwellung inkl. Kehlkopf und Schluckbeschwerden

Beitrag von Lora » 01.02.18, 22:30

Liebe Community,

ich hoffe in diesem Forum auf Rat.

Seit ca. 2 Monaten schwillt meine Zunge täglich an. Zeitweise bis über den Zahnrand. Überwiegend im hinteren Bereich der Zunge.
Zumeist ist die Zunge so stark geschwollen das Schluckbeschwerden (kloß im Hals) auftreten. Bis Dato waren 3 Notaufenthalte in einem Krankenhaus auf Grund von Atemnot notwendig.

Durch Kortison gabe (notfallset) und ein Antihistaminikum kann die Schwellung zurück gehen, jedoch nicht immer sicher.

Derzeit ist die Zunge dauerhaft geschwollen. (Bilder gerne auf Anfrage)
Eine Zahnfleischentzündung wurde bereits durch eine Antibiose "behoben".
Ein C1-Inhibitor-Mangel wurde durch einen Bluttest ausgeschlossen.
Es besteht ein Eisenmangel welcher zu einer leichten Reduktion der Blutkörperzahl geführt hat.

Wie könnte ich hier weiter vorgehen?

Herzlichen Dank und einen guten Abend wünscht,
Lora

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12301
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Zungenschwellung inkl. Kehlkopf und Schluckbeschwerden

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 02.02.18, 08:10

Guten Tag,
"Wie könnte ich hier weiter vorgehen"- man sollte den Auslöser für diese allergische Reaktion herausfinden, bedeutet, eine sehr umfangreiche Austestung auf diverse Allergene. Sie selbst könnten sich Gedanken machen, was sich in Ihrem Umfeld vor 2 Monaten verändert hat. Das können Kleinigkeiten sein ( andere Kosmetika, Seife, Spülmittel usw.).
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Lora
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.18, 21:55

Re: Zungenschwellung inkl. Kehlkopf und Schluckbeschwerden

Beitrag von Lora » 02.02.18, 18:55

Guten Abend Herr Dr. Fischer,

herzlichen Dank für ihren Rat.
Dann meide ich ab sofort alle "neuen" Nahrungsmittel und neu gekauften Wasch und Reinigungsmittel, in der Hoffnung das wir hiermit dem Auslöser auf die Spur kommen.

Würden sie mir auch raten, andere Ursachen in Betracht zu ziehen? Wenn ja in welche Richtung kann hier gedacht werden?
Magen, Speiseröhre (Magenspiegelung?); Darm (Darmspiegelung); Zungenentzündung? ;

Der IgE war bei keiner Blutuntersuchung erhöht, kann dennoch eine Allergie bestehen? Lediglich der ASLn (269Iu/ml) ist erhöht.

Vielen Dank und einen tollen Abend wünscht,

Lora

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12301
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Zungenschwellung inkl. Kehlkopf und Schluckbeschwerden

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 03.02.18, 09:32

Guten Tag,
IgE ist in der Tat bei Allergikern erhöht, ebenso die Zahl der eosinophilen BLutkörperchen.
Es gibt aber auch Verlaufsformen, bei denen auch in späteren Lebensabschnitten Allergien auftreten und in den Jahren zuvor gemachte Blutuntersuchungen keine Disposition bzgl. Allergien aufweisen bzw hinweisen. Schönes Beispiel ist das late onset Asthma.
Momentan würde ich keine invasiven Eingriffe in Erwägung ziehen, zunächst wirklich die möglichen Allergene im häuslichen Umfeld zu " entdecken". Magen/Darmspiegelung dürfte sowieso ohne großen Nutzen sein.
Wenn noch nicht vorhanden, sollte ein Notfallset immer bereit liegen, bestehend aus einer kleinen Flasche Antihistaminikum ( Fen...) und einer Flasche Koertison ( Cele..), evtl. sogar ein Adrenalininjektor.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten