Jedes Jahr im Herbst Antibiotika

Moderator: DMF-Team

Antworten
fraka
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 01.11.11, 14:14

Jedes Jahr im Herbst Antibiotika

Beitrag von fraka » 03.12.17, 09:22

GUten Morgen und einen schönen 1.Advent

Mein Sohn ( heute 23 Jahre)...war als KInd kaum krank.
Seit er volljährig ist, hat er jedes JAhr zwischen Oktober und Dezember , entweder Nasennebenhöhlenvereiderung, oder Angina. Jedes Jahr zur Selben Zeit hilft nur noch Antibiothika.

Kann man was tun, das dies nicht immer so ausartet?
Er ist beruflich Bürokraft und als Ausgleich macht er Handballsport. Er ist obst. Daseinzige was ich ihm noch ans Herz lege ist Vitamin D, da er das Tageslicht durch den Job doch weniger sieht

Mandeln hat er keine mehr . Grippeschutz erfolgt im September.

Jetzt liegt er wieder flach. Es ging amMittwoch mit Halskratzen und Schnupfen los und gestern war der Hals so schlimm, das er zum Bereitschaftsarzt ist. Hochgradige Angina...Antibiotika :-(
Gibt es Ratschläge?

Ich habe ja eine Vermutung. Wenn ich mich recht entsinne, ist meist eine Feier vorangegangen...( entweder Weihnachtsfeier oder ähnliches) , also Alkohol. Nun vermute ichja, das der Alkohol zum einen wärmt, d.h er achtet nicht auf Temperaturuntersciede und das Alkohol dann sein Imunsystem schwächt. Oder ist das Käse ???

Antworten