Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Besser Clomifenzyklus aussetzen? Größe Anzahl der Follikel
Aktuelle Zeit: 14.08.18, 18:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.12.17, 16:42 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.12.17, 16:22
Beiträge: 3
Hallo,
Ich (41) habe bereits 3 Kinder, die jeweils im ersten Zyklus auf natürliche Weise gezeugt wurden. Für unsere Nr. 4 verhüten wir seit der Geburt unseres Jüngsten vor 3 Jahren gar nicht, ich war 3 mal schwanger, leider ist die 4. SS in der 7. Woche abgegangen, die 5. SS musste in der 13. Woche ausgeschabt werden, die 6. SS in der 10. Woche. Ich habe eine Hashimotodiagnose, sonst sind alle Werte gut.

Nun befinde ich mich im 2. Clomifenzyklus mit 50mg, heute am 10. Zyklustag war ich zum Ultraschall mit folgendem Ergebnis:
Auf der einen Seite war 1 Follikel 22 mm groß und es war 1 Follikel 11 mm, auf der anderen Seite war ein Follikel 23 mm und es gab noch 2 kleinere um die 10 mm.
Mir wurde nun abgeraten, in diesem Zyklus schwanger zu werden, der Eisprung wird nicht ausgelöst, Sex nur geschützt.

Wie sehen Sie es, ist es sinnvoll, das Wachstum der Follikel nochmal im Ultraschall zu überprüfen? Der Grössenunterschied der 2 Hauptfollikel zu den anderen ist schon sehr deutlich, ist es tatsächlich so wahrscheinlich, dass diese auch springen würden?
Ich finde es so schade, dass dieser Zyklus ungenutzt verstreichen soll.

Vielen Dank für Ihre Mühen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.17, 08:31 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 11801
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
dieser Größenunterschied ist normal in jenen Fällen, wo unter Clomifen mehrere Follikel heran wachsen. Eine nochmalige US-Kontrolle ist unnötig, da diese Follikel fast gar nicht mehr weiterwachsen und sinnvollerweise von den beiden dominanten Follikeln in ihrem weiteren Wachstum gehemmt werden.
"Ich finde es so schade, dass dieser Zyklus ungenutzt verstreichen soll."- Sie können ihn doch nutzen! Ein Auslösen mit HCG ist ja nicht zwingend und wird ja auch nicht grundsätzlich durchgeführt.
Wichtig ist auch, dass TSH absolut im Referenzbereich liegt.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.17, 16:41 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.12.17, 16:22
Beiträge: 3
Guten Tag Herr Dr. Fischer,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Der Vertretungsarzt hat Horrorszenarien beschrieben mit den schlimmen Fällen seiner Berufserfahrung mit Vierlingen und Drillingen.
Mein Bauchgefühl ging in die Richtung Ihrer Antwort.
Mich verwundert, dass die Ovu‘s noch immer negativ sind bzw. im Vergleich der letzten Tagen auch nicht Richtung positiv gehen-müsste bei solch großen Follikeln der Ovu nicht schon etwas anzeigen?

Der TSH ist um die 1 und wurde erst vor kurzem bestimmt.

Dann nutzen wir die Chance und hoffen auf ein Weihnachtswunder...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.17, 16:57 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 11801
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
jahrzehntelang habe ich stimuliert mit Clomifen und HMG-Mehrlingsschwangerschaften sieht man eigentlich bedeutend weniger, als man so liest. LH- Teste reagieren weniger in Abhängigkeit von der Follikelgröße als von der LH-Bildung-allerdings gibt es schon einen gewissen Zusammenhang. LH hat einen pyramidenähnlichen Verlauf, sollte dennoch eigentlich reagieren. Die Temperaturmethode kann auch in den meisten Fällen weiterhelfen- warum stirbt diese tolle Methode allmählich aus?

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.17, 18:41 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.12.17, 16:22
Beiträge: 3
Da haben Sie recht, Herr Fischer, eine tolle Methode, habe sie bei den anderen Kindern auch angewandt.
Aber wir probieren es jetzt schon länger und ich wollte mich nicht mehr so darauf fokussieren. Vorher habe ich noch lange nachts gestillt und daher auch nicht so ruhige Nächte.
Auch habe ich im Hinterkopf, dass die Clomifen und die anderen Hormone das Ergebnis verfälschen?

Hoffentlich bilden sich die Follikel jetzt nicht zurück und springen doch noch, ich bin gespannt.

Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe hier auf dieser Webseite!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!