Nachschneiden nach Melanom

Moderator: DMF-Team

Antworten
hallo044
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 06.02.15, 11:06

Nachschneiden nach Melanom

Beitrag von hallo044 » 14.06.19, 11:16

Guten Tag

Ich habe 2 Muttermale entfernt und den Bescheid bekommen dass eines bösartig war und eines stark dysplastisch, scheinbar auf der Kippe zu bösartig. Nun wurde mir empfohlen nachzuschneiden, beim Melanom mit einem Radius von 1cm und beim anderen (am Hals) mit einem Radius von ung. 5mm.

Meine Frage ist: Was riskiere ich wenn ich es nicht mache (ich habe nicht die geringste Lust auf diese OP)?

Ich nehme an dass, falls nicht alles entfernt wurde, die Zellen weiter wuchern könnten, aber würde das nicht einfach erneut zu einem sichtbaren Muttermal führen (welches man dann immer noch entfernen könnte) oder könnten diese Zellen auch unbemerkt unter der Hautoberfläche weiterwuchern?

Danke für eine baldige Antwort (Op wäre in 5 Tagen)

Beste Grüsse
L. Schneider

Antworten