Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - 10kg-Postpaket 15 Tage nach Leistenbruch-OP (TAPP)
Aktuelle Zeit: 20.09.18, 22:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.05.18, 11:00 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.05.18, 10:56
Beiträge: 1
Hallo,

ich hatte vor 15 Tagen eine Leistenbruch-OP (TAPP-Verfahren). Habe direkt an der Stelle keine Probleme, nur an meiner alten Blinddarm-OP -Stelle.
Da waren wohl viele Verwachsungen.
Habe mich bisher gut geschont. Der Chirurg war an meinem 2. Kontrolltermin 14 Tage nach der OP sehr zufrieden. Läuft alles nach Plan.
Nun habe ich gestern aus Versehen ein Paket an der Haustür dem DHL-Mitarbeiter abgenommen und gedankenlos ca. 10m in die Wohnung getragen.
Als ich es absetzte ist mir erst bewusst geworden, was ich getan hatte. Das Paket wog 10,7kg.
Habe schon ziemlich Angst, dass ich mir die ganze Sache kaputt gemacht habe. Schmerzen hatte ich während des Tragens und jetzt danach keine davon.
Mein Chirurg hat erst mal 1 Woche Urlaub.
Was meint ihr...kann da was kaputt gegangen sein? Hat hier jemand Erfahrungen?
Danke schon mal für Antworten.

Grüsse
Olaf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!