Seite 1 von 1

Venenschwäche mit unter 30 - erblich? Erworben?

Verfasst: 24.10.16, 21:42
von PeterG
Hallo,

Bei mir wurde dieses Jahr eine beidseitige Venenschwäche diagnostiziert, nachdem ich im Frühjahr mindestens eine oberflächliche Venenentzündung hatte. Nun wundere ich mich, woher diese Krankheit wohl kommt - ich bin männlich, 29 Jahre, schlank und bewege mich recht viel. Allerdings hat mein Vater Krampfadern an einem Bein und hatte diese auch schon in meinem Alter. Ist sowas ein Risikofaktor, auch wenn er nie Probleme dadurch hatte?

Ein anderer möglicher Faktor wäre eine chronische Arsenbelastung. Meine Eltern hatten viele ausgestopfte Tiere in der ganzen Wohnung und diese wurden früher mit Arsentrioxid präpariert. Vor 4 Jahren hatte mein Vater aus heiterem Himmel eine Hirnblutung. Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

Mir ist klar, dass Aussagen zu Einzelfällen auf die Ferne nicht möglich sind, aber vielleicht kann man ja allgemein etwas anhand von Studienergebnissen und Erfahrungswerten sagen.

Danke & schöne Grüße