Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Landarztquote
Aktuelle Zeit: 25.06.18, 11:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Landarztquote
BeitragVerfasst: 19.02.18, 17:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 14:30
Beiträge: 4839
Christiane, nennen Sie mir bitte einen einzigen Beruf (außer dem Berufspolitiker), den der Politiker nicht steuern und unter seine Kontrolle kriegen will. Selbst der Richterproporz spricht Bände.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.02.18, 17:44 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.06.13, 12:38
Beiträge: 928
Humungus hat geschrieben:
Zitat:
Aber ich werd' es in Bälde wissen..! :mrgreen:
Ja, auf Ihr Töchterchen bin ich auch gespannt. Ob die dem sozialen Pappa nicht eine lange Nase dreht und in Privatmedizin macht oder auch 20 Stunden im Krankenhaus sitzt.


Derzeitiger Stand: Von morgen ab bis Do hat sie ihre 2.Prüfung (schriftlicher Teil), ihre Leberzellen für ihre Dissertation gedeihen anscheinend auch prächtig. :mrgreen:
Sie wird sich für Infektiologie entscheiden und ihre Meriten in der entsprechenden Fachabteilung des Karlsruher Klinikums verdienen.
Ist Geld vorhanden, möchte sie eine Praxis auf dem Land mit NE-Bauernhof, den der Papa betreut, solange er lebt, während Mama in der Praxis hilft.
Eine reine Privatpraxis will sie trotz meiner Warnungen, sich mit der GKV einzulassen, leider nicht.

Ich werde sie mal auf Jockgrim hinweisen. Es könnt ja sein, dass sich die Ärzteschaft noch ein paar Jährchen ziert, auch dort für die Leute zu sorgen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: In Jockgrim sorgen
BeitragVerfasst: 19.02.18, 23:50 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.03.05, 00:51
Beiträge: 6454
Wohnort: Lörrach
soweit ich gesehen hab für nicht über achttausend Leute

drei Ärzteschaften hausärztlich.

Frächt sich doch: wie lange noch ?

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Landarztquote
BeitragVerfasst: 07.03.18, 13:07 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.11.16, 13:41
Beiträge: 67
Was nützt mir eigentlich ein Hausarzt auf dem Land, wenn ich dann 6 Monate auf einen Facharzttermin warten muss?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Der Volkssturm als letztes Aufgebot
BeitragVerfasst: 09.03.18, 13:22 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.03.05, 00:51
Beiträge: 6454
Wohnort: Lörrach
Eben in der Post ein nettes Briefchen meiner KV-Vorsitzenden:

"Dankeschön aber auch für 25 Jahre Kassenar...t", dazu ein Flyer: "Diese Aufgaben warten auf Sie !" Im Angebot: Senior Berater für junge Einsteiger ins große große "Kassenar...t"-Geschäft. Praxisvertretungen. Notfalldienste. Patientenberatung. Referent für Praxismanagement. "Ihre Erfahrung bringt uns nach vorn !"

Alles wie immer finanziert aus der gedeckelten Gesamtvergütung der kranken Kassen.

Geht's noch ?

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.03.18, 19:22 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.03.05, 00:51
Beiträge: 6454
Wohnort: Lörrach
http://www.badische-zeitung.de/nachrich ... gefaehrdet

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Landarztquote kommt
BeitragVerfasst: 11.04.18, 12:22 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.03.05, 00:51
Beiträge: 6454
Wohnort: Lörrach
in NRW Ende neunzehn, schreibt dortiger Gesundheizmister Flaumann.

Der geneigte Leser zählt zehn Jahre hinzu und weiß sogleich, ab welchem Jahr der dann pensionsberechtigte Gesundheizmister Flaumann erfolgreich und sittenwidrig damit beschäftigt gewesen war, Halbstarke (Medizinstudent/inn/en) ihrer Grundrechte (freie Berufsausübung) zu berauben.

Leider kenn ich nicht wenige derartig unseriöse Politiker.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Landarztquote
BeitragVerfasst: 11.04.18, 17:23 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.06.13, 12:38
Beiträge: 928
Ja, dann kommen nur noch 3 Bewerber auf 1 Studienplatz für Medizin. Derzeit sind es 5.

Laumann tut nur die Arbeit, die die Selbstverwaltung hätte erledigen müssen.

Warten wir doch mal ab, mit welchen Konditionen diese Quote genau erreicht werden soll..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Die "Selbstverwaltung"
BeitragVerfasst: 11.04.18, 17:52 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.03.05, 00:51
Beiträge: 6454
Wohnort: Lörrach
Was die zu erledigen hat, steht im Sozialgesetzbuch Nummer Tinnef.
Das spricht sich allmählich rum. Drum fehlt der Nachwuchs.

Mit dem ärztlichen Nachwuchs hat die "Selbstverwaltung" exakt nullkommanix zu tun. Die "Selbstverwaltung" ist auch nicht für die Bevölkerung zuständig, und auch nicht deren Ansprechpartner. Ihre einzigen Antriebe sind ihre eigenen Existenzbedürfnisse und die Fortschreibung ihrer Existenzberechtigung. Alles, was da KVen jetzt an "Innovativem" in die Welt setzen (z.B. Ausheben und Durchfüttern von Quotenlandärzten), ist durch ihren staatlichen Auftrag nicht gedeckt, findet nicht zwischen legitimen oder gar mündigen Vertragspartnern statt, und ist mithin illegal.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Landarztquote
BeitragVerfasst: 05.06.18, 19:19 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.12.12, 16:22
Beiträge: 2105
NRW gießt die Quote in Gesetzestext

Gesetzentwurf
https://www.landtag.nrw.de/Dokumentense ... 17-841.pdf

und die Pressemitteilung
https://www.land.nrw/de/pressemitteilun ... utig-voran

Frdl. Grüße
Christiane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Flaumann geht mutig voran
BeitragVerfasst: 06.06.18, 00:30 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.03.05, 00:51
Beiträge: 6454
Wohnort: Lörrach
Vorweg: all das greift frühestens in 12 Jahren.

Es ist und bleibt sittenwidrig, junge Erwachsene am Anfang ihrer beruflichen Ausbildung für ein Jahrzehnt zu knebeln („Die eingegangene Verpflichtung wird mit wirksamen Sanktionen abgesichert.")

Es ist und bleibt vollkommen unsinnig, junge Erwachsene am Anfang ihrer beruflichen Ausbildung in besonderen Auswahlverfahren auf deren "fachliche und persönliche Eignung und eine besondere Motivation zur hausärztlichen Tätigkeit" überprüfen zu wollen.

Das weiß ja der Flaumann vermutlich alles auch.

Die Jungen können also schon mal gar nicht gemeint sein. Gemeint sein können eigentlich nur Leute mit abgeschlossener Ausbildung und beruflicher Erfahrung irgendwo im Gesundheitsbereich. Wie die Auswahlprüfer auf „Fähigkeit zur Empathie“ prüfen wollen – wenn das man keine Lachnummer wird !

Abgeschlossene Ausbildung und berufliche Erfahrung: Alter 35 bis 40. 12 Jahre dazu bis zum Facharzt macht 47 bis 52. Noja, wenn man bis dann das Renteneintrittsalter auf 72 angehoben hat…

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Landarztquote
BeitragVerfasst: 09.06.18, 01:00 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.09.14, 16:01
Beiträge: 857
Ersetzen bald Roboter Ärzte auf dem Land?

Zitat:
Bei der Eröffnung des Testlabors Anfang Mai in Düsseldorf stellten Berater und Techniker verschiedene Anwendungen vor, die mithilfe von 5G umsetzbar wären. So wäre es in Zukunft unter anderem möglich, dass sich Ärzte mithilfe von Robotern um Patienten in ländlichen Gebieten kümmern.


5G-Netze in ländlichen Gebieten... Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ausgerechnet "kümmern"
BeitragVerfasst: 09.06.18, 02:05 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.03.05, 00:51
Beiträge: 6454
Wohnort: Lörrach
und das mit "Robotern".

In d e r Sache hab ja i c h mir das Lachen abgewöhnt.

Was bedeutet denn 5G ?

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Landarztquote
BeitragVerfasst: 09.06.18, 07:07 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 11696
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo lieber PR,
bedeutet vermutlich 5 Gigabit- steht in Zusammenhang mit den Vodafone Tarifen.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Landarztquote
BeitragVerfasst: 09.06.18, 09:08 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 14:30
Beiträge: 4839
"5G" meint die fünfte Generation des Datenfunks und somit des mobilen Internet und soll 10Gb/s schaffen. Je höher die Informationsdichte, die benötigt wird, je schneller muss das Internet sein.

Machts Ihr nur Euren Roboter. Schon bei einer Spritze in den Allerwertesten werdet Ihr, die Ihr andere zu Objekten macht, selber schnell privat zum Doktor laufen.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!