Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - CPPS, chronisches Beckenschmerz Syndrom in Berlin
Aktuelle Zeit: 30.04.17, 12:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.04.17, 12:57 
Offline
noch neu hier

Registriert: 06.04.17, 12:43
Beiträge: 1
Hallo Leidensgenossen,

gibt es jemanden in diesem Forum,

1. der mir vielleicht einen guten Arzt in Berlin empfehlen kann, der sich mit CPPS wirklich auskennt?

2. der weiß, wo man wie im Buch vorgeschlagenen "A headache in the pelvic" Therapie in Berlin behandelt werden kann?

3. Wo kann ich mich in Berlin Triggern lassen bzgl. CPPS. ?

Ich habe sehr alte Foreneinträge aus dem Jahr 2005 dazu gefunden und denke eher nicht das jemand da noch hier aktiv ist geschweige zufällig aus Berlin kommt :D

Ich würde mich auf hilfreiche Antworten sehr freuen

DerAustauscher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.17, 23:14 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.12.15, 21:35
Beiträge: 103
DerAustauscher hat geschrieben:
der mir vielleicht einen guten Arzt in Berlin empfehlen kann, der sich mit CPPS wirklich auskennt?


Ärzte, die sich mit CCPS auskennen, habe ich keinen getroffen. Ich bin bei Hausärtze auf Unverständnis, Verharmlosung und zum Teil auch Verleugnung gestossen. Bei den 6 Urologen, die ich aufgesucht habe, war keiner im Stande, einfach nur grob die Beckenbodenmuskulatur zu untersuchen. Es hiess, immer wieder nur auf Prostata untersucht (wobei ich nie im Leben eine Prostatitis hatte!) und immer wieder dieselben Lösungen: Entzündungshemmer, Antibiotika und Alphablocker.
Im besten Fall wird man zum Schmerztherapeuten geschickt, leider haben die meisten auch nur eine grobe Ahnung von allen möglichen Ursachen von Beckenbodenbeschwerden. Bei Physios/Osteos sieht es nicht immer viel besser aus.

DerAustauscher hat geschrieben:
der weiß, wo man wie im Buch vorgeschlagenen "A headache in the pelvic" Therapie in Berlin behandelt werden kann?


Diese 'Therapie' beruht auf manuelle Behandlung von Triggerpunkten und progressive Muskelentspannung. Die gilt in meinen Augen als veraltet und man(n) kann beim besten Willen die Behandlung ohne professionnelle Hilfe nicht anpassen. Bei den Autoren fehlt ein deutlicher Hinweis auf Beckenbodenentspannung durch 'Pelvic floor drop', wird die Behandlung vom Bindegewebe nur kurz erwähnt und werden anderen Behandlungsmethoden wie Dry Needling oder Stosswellen nicht mal berücksichtigt.

Wer sich für diese 'Therapie' entscheidet findet hier auf diesem Forum versteckte Werbung eines Heilpraktikers aus Berlin.

DerAustauscher hat geschrieben:
Wo kann ich mich in Berlin Triggern lassen bzgl. CPPS.

http://www.ag-ggup.de/therapeutenliste/ ... ckenboden/
Physios von dieser Liste, die mit 'Physio pelvica' gekennzeichnet sind, sollten schon helfen können. Allerdings würde ich selber schon eher Pohl-Therapeuten/innen empfehlen, weil sie mit Beckenbodenbeschwerden und -Patienten Erfahrung haben und sich mit Kollegen austauschen können, wie sie weiterhelfen können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!