Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Erfahrungsaustausch gesucht bei chronischen Schmerzen
Aktuelle Zeit: 28.03.17, 15:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 219 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.03.15, 13:59 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 06.08.13, 13:05
Beiträge: 1152
Du nimmst ja echt alles mit :shock: wünsche da weiterhin gute Besserung.

Hm, was sagt der Physiotherapeut dazu, dass du das Gefühl hast, dass die Schmerzen stärker zu werden scheinen? Hast du darauf mal angesprochen?

Aufhören werde ich mit meinen Übungen auch nicht, allerdings nehme ich bei starken Schmerzen die schonenden Übungen also ohne Fußbelastung (also wie mal gesagt, das "Radfahren" im Bette). Und ich habe einen bestimmten Zeitpunkt für meine Gänge. Wenn ich Termine irgendwo habe, gut, dann gehe ich eh, was zu gehen ist, aber wenn nur Schreibtisch anliegt, dann wird das Päuschen für kleinen Rundgang irgendwo genutzt, das tut gut, aber auch teilweise etwas weh, aber ich muss wieder "reinkommen" und drin bleiben, sonst wirds träge und das ist nix für mich.

Ich denke mal , dass dich das Musizieren ja irgendwie entspannt/beruhigt, das ist genau richtig. Und vielleicht geht es dir ja so wie mir und vielen anderen auch, dass man sich immer mehr Momente der Entspannung sucht, egal wie, ob jemand nun bastelt, singt, musiziert , Handarbeit jeglicher Art ausübt. Und wir kennen es aus dem Alltag: "erst die Pflicht, dann die Kür" :lol:

Zitat:
Schön dass du so viel strickst. Ich kann nur Schals stricken so Socken mit Ferse und so das ist nix für mich.

Teures Hobby, glaub mir :lachen: Socken habe ich noch nie versucht, ich habe auch genügend , teilweise auch von einer Freundin gestrickt gekriegt, ich bin eher der Typ für Gebrauchssachen wie Hüllen, Wandbehänge, TAschen , wasweißich und Schals. Tücher will ich noch lernen und Pullis aller Art. Aber es treibt mich keiner, also alles in Ruhe und mit Austausch mit anderen Leuten mit dem selben Hobby, denn ich habe da echt viel Hilfe bei Fragen und Problemen. Schon der Austausch tut sehr gut. Das wirst du beim Musizieren mit anderen auch so sehen, vermute ich mal.

Zumindest ist die Zwangsrumsitzerei nicht langweilig und ich bin dann ein bisschen "produktiv", für andere und mich selbst. Beim nächsten Aufenthalt im KH muss ich mal den Hackenporschen mit Zeugs füllen und die Reisetasche mit Klamotten :lachen: und mir blüht ja noch eine OP.

Und nicht den Mut verlieren, hörste? Tschakka, ich finde, du schlägst dich trotz aller Widrigkeiten sehr wacker und selbst wenn man mal so Tränchenmomente hat, muss das nicht peinlich sein, die gibts nunmal aber dennoch lassen wir uns nicht unterkriegen.

_________________
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.03.15, 21:46 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.10.06, 15:31
Beiträge: 503
Hallo,

Heute hat mir erst ein Kollege gesagt ich lass mich einfach nicht unterkriegen. Die Rückenschmerzen sind besser geworden. Mein Physiotherapeut hat mich nochmal behandelt er meinte ich bin extrem tapfer normalerweise müsste ich bei seiner Behandlung da schreien. Es tat auch "saumäßig" weh aber ich beiß immer die Zähne zusammen. Jedenfalls hat er die Stelle erwischt und es ist besser geworden. Er meinte ich soll ein entzündungshemmendes Schmerzmittel nehmen hab ich jetzt auch gemacht . Die Rückenschmerzen verabschieden sich so langsam. Ja das musizieren entspannt sicherlich mir hilft das auch mich zu sortieren und ganz bei mir zu sein. Ich bin ja in einer Band und zusammen musizieren und eben der Austausch tut sehr gut. Ja unser Alltag ist hektisch geworden aber in der Werkstatt in der ich arbeite geht alles mit Ruhe zu und es wird auch viel Wert darauf gelegt schließlich ist das ja eine Einrichtung für Kranke.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.05.15, 08:43 
Offline
Interessierter

Registriert: 17.03.15, 14:12
Beiträge: 11
Ich leide seit 4 Jahren an einer starken Form der Fibromyalgie.

Sämtliche Symptome wie bei Wikipedia beschrieben nehme ich selbstverständlich mit, ist schließlich kostenlos ;)
Nein Spaß... Die Schmerzen sind an manchen Tagen unerträglich. Aber durch Tapentadol [bitte keine Handelsnamen verwenden - s. Mediquette - der Moderator], Amitriptilin und Tolperison [bitte keine Handelsnamen verwenden - s. Mediquette - der Moderator] ist es einigermaßen auszuhalten.

Zusätzlich leide ich an einem Lipödem Stufe 3 welches zusätzlich durch die Verengung der Lymphgefäße und der Venen, Schmerzen verursacht.

Wöchentlich bekomme ich 3 Stunden Lymphdrainage (je 1,5 Stunden) und mache 2 mal die Woche, wie es die Schmerzen zulassen den Milon Zirkel, da Sport für beide Krankheiten sehr wichtig ist um eine Verbesserung zu erzielen. Was jedoch schwer fällt wenn man Schmerzen hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.05.15, 17:40 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 06.08.13, 13:05
Beiträge: 1152
Hallo Lolle, das klingt schon mal ein Stück besser. Und ich kenne die Erleichterung, wenn die Rückenschmerzen verschwinden, hatte sie auch lange genug. Seit Jahren habe ich keine gehabt, bis auf Nackenschmerzen durch meinen Schiefstand. Aber ich muss dafür gottseidank keine Mittelchen nehmen, da hilft mir wieder das Tensgerät. Irgendwas muss so ein Ding ja taugen :lol: und ich liebe das Ding abgöttisch. Physio bekomme ich ja nicht mehr. Mach ich halt meine eigene :lachen: Hindernislauf, vorsichtige Hockstrecksprünge , h abe ich ja schon gebracht :lachen: Meine Füße lassen mich jetzt ein bisschen mehr machen, die haben hoffentlich nun begriffen, dass die Freundschaft sonst rum ist, wenn die weiter zicken :mrgreen: kriegen doch von mir ewig schon beste Behandlung und seit der ERkranung ja noch viel mehr, das müssten die doch mal zu würdigen wissen :shock:
Zitat:
Ich bin ja in einer Band und zusammen musizieren und eben der Austausch tut sehr gut. Ja unser Alltag ist hektisch geworden aber in der Werkstatt in der ich arbeite geht alles mit Ruhe zu und es wird auch viel Wert darauf gelegt schließlich ist das ja eine Einrichtung für Kranke.
Ja, du brachtest bereits, dass es dir guttut. DAs ist klasse!Alle Achtung! Ich könnte das wiederum nicht. Ich lasse musizieren, aus den Boxen :D aber bin halt anders kreativ, ob beim Schreiben, Basteln etc. , irgendwas bietet sich ja immer an. Schreiben geht vom Bett aus, wenn ichwieder k ühlen muss oder kurz vorm Schlafen gehen noch ein paar Zeilen klappern.
Mach weiter so, es freut mich wie Bolle, dass es dir besser geht und vor allem den Mut nicht verlierst. Ich kann da echt nur den Hut ziehen ! Ich habe sogar zwei davon, also ich kann es also auch real tun :lol:

Tschakka Kleene und weiter so mutig und so stark bleiben und natürlich gibts schwache Momente, die kennen wir alle, auch wenn es viele Leute n icht zugeben w ollen, aber den Kopf immer überm Sand halten, nie reinstecken :kopfstreichel:

_________________
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.15, 20:07 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.10.06, 15:31
Beiträge: 503
Hallo,

Wie geht es euch "biene" und "schnuffeldi"
Ich hatte mich nicht mehr gemeldet da ich im Mai wieder umgefallen bin und es hatte den anderen Fuß erwischt. Aber alles wieder verheilt. Mit meinen Rücken und Schulterschmerzen geht es zur Zeit ganz gut. Einmal die Woche geh ich zur Ergo und einmal zur KG. Natürlich hab ich auch Tage wo ich dann ein Schmerzmittel brauche.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.06.15, 14:37 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 06.08.13, 13:05
Beiträge: 1152
Huhu, Lolle :-D na Notschlachtung wurde wegen wenig Lukrativität abgelehnt :lachen: es geht mal so mal so, nun heißts ja schon wieder Entwöhnung. Frage mich nur, wie das dann mit der Ackerei weitergehen soll :shock: denn ich würde erst abgewöhnen, wenn die Ursache erledigt ist und die Symptome immer mehr abnehmen. Nunja, Politik und Medizin..du weißt ja ... :roll:

Und ich habe mich schon gewundert, aber ich verstehe das absolut, Foren sind keine Pflicht, daher immer die Zeit nehmen, wie man sie braucht. Und irgendwie nimmst du auch alles mit, hm? :? aber es klingt auf alle Fälle besser, dass es abgeheilt ist und dass es Dir insgesamt besser zu gehen scheint.

Ich teile noch fleißig ein, wie ich stehe, gehe und normal sitze. Und wenn ich mich in irgendeinem Jahrhundert dran gewöhnt habe, ists am Ende weg :lol: oder ich fliege mit den Engelchen umher, entlastet die Füße ja auch irgendwie :lachen: Spaß muss sein, der Ar...hing lange genug voller Tränen. Letztens sah ich Doc Horror ja in der Stadt :lachen: zum ersten Mal konnte ich beim Anblick wieder grinsen. Ich hätte auch weiterhin gern verzichtet :mrgreen: Sei es drum. Es geht vorwärts, wenn man die Gesamtheit so sieht und ich kriegte schon zu hören, ich wäre wieder die "Alte". Ich weiß, wie es gemeint war, aber habe gewitzelt, dass ich eher biologisch schneller gealtert bin als kalendarisch, wir konnten schön herumwitzeln. Man hat eben so Phasen, an denen man so um die 20 ist oder eben oftmals auch irgendwas um die 80, das trainiert :lol: .

Neues habe ich nichs mehr ausprobiert, die Zeit der ständigen Kühlspraykaufversuche ist rum, hilft eh nix von dem ganzen Zeugs, nur noch Kühlkissen für sachte Kühle, nicht Vereisung :lol: und ich habe Apotheken und Docs genug bereichert und man hat immer besseres Timinung, um seine Pflichten hinter sich zu kriegen und auch noch etwas für sich selbst zu tun wie Haushalt etc. Medis rein, bissel warten, duschen z.B. mindestens drei Kreuze, dass sich das Pr oblem doch noch erledigen möge, aber dazu ist zu lange getrödelt worden und man muss eigentlich nur noch zusehen, wie man klar kommt und das geht Stück für Stück voran 8)

Tschakka (und nix brechen etc. :shock: ) :D

_________________
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.16, 07:57 
Offline
Interessierter

Registriert: 19.09.16, 07:45
Beiträge: 10
Ich kann eine Massagerolle auch nur sehr empfehlen. Ich habe mir gleich 2 gekauft :D und ich bin sehr zufrieden damit !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.12.16, 19:31 
Offline
Interessierter

Registriert: 22.02.15, 19:55
Beiträge: 12
Alles gute :)

_________________
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.02.17, 22:32 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.10.06, 15:31
Beiträge: 503
Hallo,

jetzt sind schon 1/1/2 Jahre vergangen. So lange habe ich nicht mehr geschrieben. "Schmerztechnisch" geht es mir besser. Es hat sich herausgestellt dass die schlimmen Verspannungen vom Neuroleptikum ausgelöst wurden. Das Neuroleptikum nuss ich weiter nehmen bekomme aber ein Mittel dazu dass die Verspannung wesentlich reduziert. Biperiden heißt der Wirkstoff. Schmerzfrei bin ich nicht aber mit den Schultern gehts wesentlich besser. Inzwischen wurde auch festgestellt dass ich eine Kalkschulter rechts habe. Hatte auch viel Physio aber da muss ich ja immer die 3 Monate Pause machen aber Ergotherapie hab ich fortlaufemd also außerhalb des Regelfalls und dass hilft auch die Schmerzen noch weiter zu lindern. Was hat sich bei eich anderen getan? Würde mich freuen wieder von euch etwas zu lesen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 219 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!