Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Rektusdiastase
Aktuelle Zeit: 20.08.17, 18:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rektusdiastase
BeitragVerfasst: 01.02.17, 21:45 
Offline
noch neu hier

Registriert: 01.02.17, 18:37
Beiträge: 4
Hallo zusammen und Danke schon mal im voraus.

Also ich fang mal an , ich habe eine Rektusdiastase mit vorwölbung die etwa schon Handgross ist, die schmerzen die daraus entstehen sind übel manchmal kann ich dann nicht mehr gehen, dazu kommt noch ein Narbenbruch von 12cm im rechten Unterbauch wo sich die Darmschlingen schon zeigen was auch immer MRT zu sehen ist. Ich war heute zum Ultraschall wegen der Rektusdiastase aber die Ärztin hat zwar gesehen das dort was ist aber konnte es nicht darstellen wie sie sich ausdrückte. Nun soll ich ja operiert werden, ich hab mich mal versucht ein bißchen schlau zu machen und hab gelesen das der MDK der Kassen die Rektusdiastase nicht übernehmen und bin nun ganz schön unsicher denn ich kann mir solch eine OP nicht leisten, wenn ich die Beschwerden nicht hätte wäre es mir ja egal dann würde ich damit laufen, hat da jemand Erfahrung auf dem Gebiet.

Liebe Grüße Schlüsselblume


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rektusdiastase
BeitragVerfasst: 02.02.17, 09:31 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 10728
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
"hab gelesen das der MDK der Kassen die Rektusdiastase nicht übernehmen "- ob das wirklich so ist, das kann Ihnen Ihre Krankenkasse sagen. Persönlich kann ich mir nicht vorstellen-in Anbetracht der Größe- dass keine Kostenübernahme erfolgt.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rektusdiastase
BeitragVerfasst: 02.02.17, 19:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 01.02.17, 18:37
Beiträge: 4
Hallo Dr.Fischer, vielen Dank für die Information die Sie so schnell geschrieben haben, das gibt mir gleich wieder bißchen mehr Mut und ich werde mich nochmal mit meiner Kasse und meinem Arzt beraten und gegebenfalls Einspruch einlegen.

Liebe Grüsse, Schlüsselblume


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!