Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Verstopfung trotz Abführmittel
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 12:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verstopfung trotz Abführmittel
BeitragVerfasst: 05.12.14, 18:00 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 19.08.07, 16:38
Beiträge: 139
Wohnort: Lloret de Mar
Ich habe lange überlegt, aber ich denke, in dieses Forum passt es am besten.

Ich muss bei der Problematik etwas weiter aufgreifen.
Ich habe aufgrund der Gabe von Morphium wegen der darmlähmenden Nebenwirkung natürlich auch mehr als 6 Jahre Abführmittel einnehmen müssen.

Dabei habe ich auch stets darauf geachtet, das ich die stets wechselte, um keine Gewöhnung eintreten zu lassen.
3 Varianten hatte ich zur Auswahl, die auch alle 3 halfen.
- 1 Mittel mit dem Wirkstoff Bisacodyl
- 1 Pflanzliches Mittel mit ausschließlich pflanzlichen Laxantien die im Beipack nicht aufgeführt sind)
- 1 Sirup mit Lactulose

Hat auch alles während der Morphiumzeit wunderbar funktioniert.
Aber nach dem Absetzen des Morphiums wurde es statt besser nur noch schlechter mit dem Stuhlgang.
Ich habe die 3 Mittel oben weiterhin probiert, bekam aber schleißlci nur noch einen leichten Erfolg mit dem Bisacodyl, der dann aber auch nachließ. Bei einer Verdoppelung der Dosis probehalber habe ich festgestellt, dass da trotz aller gegenteiliger Behauptung der Hersteller eine Gewöhnung vorlag.

Was aber kann man tun, um die Hilfsmittel komplett abzusetzen und sich dann aber in der Zwischenzeit nicht an fehlendem Stuhlgang zu "vergifte"?

Ich hoffe, die Frage ist nicht zu speziell, d.h. verstößt nicht gegen die Forenrichtlinien.

Eine Eigenart nach im Nachhinein.
Ich lebe in Spanien und habe hier die Probleme. Bei mehreren je zweiwöchigen Aufenthalten in Deutschland hatte ich dann regelmäßigen Stuhlgang (so Rottweilermäßig) sogar ohne Abführmittel.
Zurück in Spanien alles wieder beim alten. Ernährung war die Gleiche. Kann meines Erachtens eigentlich nur am Trinkwasser liegen, sonst fällt mir kein Grund für diese wunderliche Veränderung ein.

_________________
Alles was Geld spart ist legal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verstopfung trotz Abführmittel
BeitragVerfasst: 14.03.15, 22:35 
Offline
noch neu hier

Registriert: 14.03.15, 22:32
Beiträge: 1
Hallo, vielleicht kann mir jemand hier weiter helfen. Ich kann seit zwei Tagen nicht mehr richtig aufs Klo gehen, also habe keinen Stuhlgang, egal, wann ich mich aufs Klo setze. Ich habe auch schon auf aologewe.com nachgesehen, aber ein paar weitere Ratschläge würden mir echt helfen. Leide ich unter Verstopfung oder kann das einfach mal so vorkommen, dass man ein paar Tage lang nicht 'muss'? Ab wann muss ich mir Sorgen machen? Was kann ich tun?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!