Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Hormonwerte (insb. Testosteron) erniedrigt
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 19:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.05.17, 21:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.05.17, 20:45
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich (M, 34 Jahre) leide schon seit Jahren unter einer Reihe von Symptomen (Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, deppressive Verstimmung, kein Muskelaufbau trotz Training, etc.) welche mich nun veranlasst haben, meinen Hormonstatus zu bestimmen. Dabei wurden niedrige Werte für Östrogen und Testosteron festgestellt und ein hoher SHBG-Wert

LH [IU/l] 3.90 (Referenzbereich 1.7-8.6)
PSA-Ro [ug/l] 0.71(Referenzbereich <1.3)
Östradiol, 17-beta- / E2 - 9 ng/l (Referenzbereich 11.3-43.2)
SHBG [nmol/l] 67.0(Referenzbereich 16.5-55.9)
Testo [ug/l] 4.7(Referenzbereich 2.49-8.36)
Quotient Testo/SHBG [%] 24 (Referenzbereich 35-93)


Ich hätte nun zwei Fragen zu diesen Blutwerten.
Können die erniedrigten Werte der Grund für meine Symptome sein?
Und kann man eventuell etwas dagegen unternehmen?

Ich habe leider erst in 4 Monaten einen Termin beim Endokrinologen bekommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!