Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Weicher/breiiger Stuhlgang
Aktuelle Zeit: 25.02.17, 07:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Weicher/breiiger Stuhlgang
BeitragVerfasst: 05.01.14, 10:00 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.01.14, 09:45
Beiträge: 4
Hallo,

ich habe seit einigen Jahren, das Problem, dass ich zu weichen/breiiger Stuhl habe. Ich habe schon Lactos und Fructose Testen lassen, alles ohne Befund, Darmspiegelung auch und da ist auch nichts bei raus gekommen. Die Ärzte sind alle Ratlos und ich verzweifel langsam, da ich manchmal bis zu einer halben Stunde auf Klo sitze und mich sauber machen muss. Mir ist das echt unangehmen.
Ich habe es schon mit Flohsammenschalen versucht und momentan versuche ich es mit Heilerde und Joguhrt mit Bananen.
Wenn ich z.B. 1 Imodium akut lingual nehme, ist der Stuhlgang normal.
Hat jemand noch irgendeine Idee, was es sein könnte? Oder noch eine Idee wie ich den Stuhlgang "etwas" fester kriegen kann?
Ich hatte vor 7 Jahren einen schweren Überfall und seit knapp 6 Jahren habe ich die Probleme.

Ich danke euch schon mal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weicher/breiiger Stuhlgang
BeitragVerfasst: 06.01.14, 08:47 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 07.09.10, 10:07
Beiträge: 160
Hallo derarme1,

die Vorgeschichte mit dem Überfall und der zeitliche Zusammenhang lässt, wenn sonst alle Untersuchungsbefunde normal sind, an eine psychosomatische Verursachung denken. Wurde dem an sich ja neheliegenden Zusammenhang nachgegangen?

Neosedinus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weicher/breiiger Stuhlgang
BeitragVerfasst: 06.01.14, 09:28 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.01.14, 09:45
Beiträge: 4
Hallo Neosedinus,

Vielen Dank für deine Antwort.
Diesbezüglich wurden noch keine Untersuchungen gemacht, zu welchem Arzt muss ich da hin?
Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weicher/breiiger Stuhlgang
BeitragVerfasst: 06.01.14, 14:34 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 13.02.07, 09:29
Beiträge: 132
derarme1 hat geschrieben:
Ich habe schon Lactos und Fructose Testen lassen, alles ohne Befund, Darmspiegelung auch und da ist auch nichts bei raus gekommen. Die Ärzte sind alle Ratlos...

Eine Psychosomatische Ursache würde ich (als Laie!) erstmal ausschließen, denn eine erhöhte kontraktion des Darms wäre bei der Darmspiegelung vermutlich aufgefallen u. wäre dementsprechend im Arztbrief vermerkt!

Wann wurde das letzte mal Antibiotika eingenommen u. ist der Durchfall ggf. erst danach aufgetreten?
Wurdest du bereits auf Zöliakie getestet?
Wurde bereits untersucht wie lange es dauert bis alles durch die einzelnen Darmpassagen durch ist?
Wieviele Kohlenhydrate werden (ca.) am Tag zugeführt?
Da der Darm ja auch Flüssigkeit aufnimmt, stelle ich mir die Frage ob hier ggf. eine Störung vorliegt u. dem "Nahrungsbrei" nicht genügend Flüssigkeit entzogen wird...

Ps.: Imodium u. Co sollten nicht regelmäßig eingesetzt werden... Durchfall ist nur ein Symptom, keine (eigenständige) Krankheit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weicher/breiiger Stuhlgang
BeitragVerfasst: 06.01.14, 20:35 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.01.14, 09:45
Beiträge: 4
Hallo,

ich habe gerade noch mal im Befunden nach geschaut und die Darmspieglung war leider vor dem Überfall und nicht wie ich erinnerung hatte nach...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weicher/breiiger Stuhlgang
BeitragVerfasst: 23.11.16, 09:05 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.01.14, 09:45
Beiträge: 4
Hallo,

ich war gestern mal wieder zur Darmspiegelung, leider o.B. Der Arzt meinte nun es wäre ein Reizdarm und dann wurde ich entlassen. Kann mir jemand sagen, was ich nun beachten soll, oder Tipps geben, was ich machen soll. Ach und in dem Befund, schrieb der Arzt das er es auf das Trauma zurückzuführen ist. Jetzt meinte die LWL mein Trauma sei beseitigt, ich weiß leider auch nicht mehr weiter. Wartezeiten beim Psychologen ca. 6 Monaten. Meine Arbeit leidet auch schon drunter.

Aber falls mir jemand auf das Thema Reizdarm weiterhelfen könnte, wäre ich schon sehr dankbar, da dies meinen Leben auch schon komplett bestimmt (Stuhlgang zu bestimmten Zeiten)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weicher/breiiger Stuhlgang
BeitragVerfasst: 17.02.17, 07:54 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 13.02.07, 09:29
Beiträge: 132
Sorry, ich schaue nur alle paar Wochen mal hier ins Forum... ^^


Wurden der Stuhl mal untersucht? Wenn man nach "Calprotectin" (Im Laborbefund war er bei mir als "Calpro" abgekürzt) googelt, dann stellt man fest, das man "Reizdarm" u. eventuell chronischer Darmerkrankungen alleine schon anhand der Laborbefunde unterscheiden kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!