Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Mandelsteine...sollten meine Mandeln raus?
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 02:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.02.09, 00:53 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 31.03.08, 19:29
Beiträge: 40
Hallo,

hätte da eine Frage bezüglich eurer Meinung, da ich vor einer entscheidung stehe bei der nächsten NNH Op mir die Mandeln mitentfernen zu lassen.

Meine Mandeln sind nicht vergrößert und auch nicht vereitert, weshalb mir schon 3 Ärtzte gesagt haben meine Mandeln seien ok und müssen nicht entfernt werden. Allerdings haben sie soviele Löcher, dass sie eher aussehen wie ein grober Schwamm und das macht mir auch Probleme. Ich habe ständig Mandelsteine und Anfangs wusste ich nicht woher dieser komische Geschmack im Mund kommt. Als ich es dann nach 4 Jahren herausgefunden habe, habe ich sie eine zeitlang mit Hilfe einer Pinzette mit Licht, welche ich immer mit einem wunddesinfektionsmittel gereinigt habe, selbst entfernt. Ich sah es irgendwie als zu umständlich an das jedesmal beim HNO entfernen zu lassen, da ich alle zwei Tage 12-20 Steinchen rausholen kann und ich komm nichtmal überall hin. Also sind da bestimmt noch duzende Steinchen an weiteren Stellen. Allerdings ist das eine ziemlich stressige Prozedur durch den würgreflex und auch weil ich mich hin und wieder beim rausholen verletzte. Es tut nicht weh, aber blutet dann immer ein klein wenig.
Und da auch lymphgefäße in den Mandeln sind habe ich angst dass sich die Keime dort reinschleichen könnten.
Trozdem entferne ich sie immer wieder und seitdem ich das mache ist meine Lymphknotenschwellung am Hals (beidseitig) fast vollkommen verschwunden. Kommt aber sofort zurück wenn ich es eine woche ausslasse.

Nun das eigentliche Problem, jedesmal wenn ich eine erkältung habe bekomme ich im anschluss eine eitrige NNH entzündung und frage mich ob die Mandeln mit ihren vielen steinchen nicht doch Mitschuld daran sind. Vielleicht sogar schuld an meinen Polypen in der Kierferhöle.
Wäre das möglich? Und wenn ja, wieso hat mich bissher noch kein Arzt gefragt ob ich eventuell Mandelsteine habe, wenn man schon deutlich die großen Löcher in den Mandeln sieht?

Irgendwas zerfrisst meine Mandeln, und das kann ja kein gesundes Organ mehr sein, wenn ich da Löcher drinnen habe die z.T. 1cm druchmesser haben, oder?

Sind meine Mandeln nun wirklich ok wie es mein HNO sagt. Das mit den Mandelsteinen habe ich, zu meiner schande dem Arzt noch nicht gesagt, da ich bis vor ein paar Monaten noch nichtmal wusste wie die Dinger heißen und das Problem nicht ansprechen wollte, da es mir irgendwie peinlich oder lästig war.

Sind so viele Mandelsteine eventuell normal?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.02.09, 09:53 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 02.02.08, 14:04
Beiträge: 248
Bezgl. der Mandelsteine weiß ich leider keinen Rat, aber:

NadineSchmidt1985 hat geschrieben:
hätte da eine Frage bezüglich eurer Meinung, da ich vor einer entscheidung stehe bei der nächsten NNH Op mir die Mandeln mitentfernen zu lassen.


Das würde ich mir gut überlegen! Bei deiner NNH-OP bekommst doch dann sicher auch Tamponagen in die Nase oder? Ich habe meine Mandeln letztes Jahr entfernt bekommen. Das war kein Zuckerschlecken und ich würde es glaube mit keiner NNH-OP kombinieren! Mit den Wunden im Hals auch noch durch den Mund atmen, stelle ich mir nicht gerade optimal vor. Aber nur ein Tipp;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.09, 12:33 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 31.03.08, 19:29
Beiträge: 40
Aber das wird doch häufig kombiniert, Polypen und Mandel Op. Außerdem find ichs ganz gut das in einem Schritt zu machen, da ich so nur eine Vollnarkose brauche. Nach der Vollnarkose fühl ich mich sowieso 3 Tage lang wie tot.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.09, 13:22 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 02.02.08, 14:04
Beiträge: 248
Also ich kenne halt die Kombi Polypen(!Rachenmandeln!)/Mandeln. Ich hatte die Überlegung gleich die Nasenscheidewand mitzumachen, aber mir wurde davon abgeraten und mein HNO hätte es gar nicht gemacht...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.09, 15:44 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 31.03.08, 19:29
Beiträge: 40
Meine Nasenscheidewand ist kerzengerade. Man hat mir aber schon bei der letzten op etwas knochen rausgehobelt oder so ähnlich. Es war glaub ich eher das Nasenbein innen das zu eng war. Das tat sau weh nach der Operation, als hätte ich mir die nase innen gebrochen. Schmerzen von der Polypenentfernung hatte ich damals nicht, nur das Knochen wegmachen war schmerzvoll. Deshalb weiß ich garnicht ob ich diesmal tamponaden haben werde. Und wenn sicherlich nicht mehr 6 Tage lang wie bei der letzten op.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.09, 16:37 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 02.02.08, 14:04
Beiträge: 248
6 Tage? Du Arme! Also bei meinen letzten 2 KH-Aufenthalten auf der HNO, hatten meine Zimmergenossinen auch alle NNH-OPs, da kam die Tamponage 2 Tage nach der OP raus;-)
Ja, war ja nur ein Tipp von mir! So wie es mir nach der Mandel-OP ging, da wäre was an den NNHs zusätzlich zu viel gewesen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.09, 20:10 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 31.03.08, 19:29
Beiträge: 40
Leider weiß ich jetzt immernoch nicht was es mit den Mandelsteinen und den Löchern in meinen Mandeln auf sich hat. :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.12.16, 20:41 
Offline
Interessierter

Registriert: 08.12.16, 20:10
Beiträge: 7
Bind durch Google auf diese Frage gestoßen. Ich weiß, dass die Frage uralt ist, dennoch ist sie immer noch aktuell. Ich war auch kurz davor meine Mandeln entfernen zu lassen. Habe es aber nicht getan. Stattdessen entferne ich die Mandelsteine mit meinem Finger (natürlich gewaschen :D). Dazu nehme ich mir ein Wattestäbchen zur Hilfe und drücke die Dinger vorsichtig raus. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit diesen Klümpchen und dem daraus resultierenden Mundgeruch.


Zuletzt geändert von Brigitte Goretzky am 30.08.17, 23:21, insgesamt 1-mal geändert.
versteckter Link entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.07.17, 19:08 
Offline
noch neu hier

Registriert: 06.07.17, 18:58
Beiträge: 3
lisaku hat geschrieben:
Bind durch Google auf diese Frage gestoßen. Ich weiß, dass die Frage uralt ist, dennoch ist sie immer noch aktuell. Ich war auch kurz davor meine Mandeln entfernen zu lassen. Habe es aber nicht getan. Stattdessen entferne ich die Mandelsteine mit meinem Finger (natürlich gewaschen :D). Dazu nehme ich mir ein Wattestäbchen zur Hilfe und drücke die Dinger vorsichtig raus. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit diesen Klümpchen und dem daraus resultierenden Mundgeruch.


Genauso entferne ich meine Mandelsteine, auch :) wenn es wegen dem Würgereiz mal gar nicht funktioniert benutze ich eine Munddusche ist auch sehr effektiv und schmerzlos.


Zuletzt geändert von Brigitte Goretzky am 30.08.17, 23:20, insgesamt 1-mal geändert.
versteckter Link entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!