Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Hörminderung nach Zoster oticus: Hörsturz oder nicht?????
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 18:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.03.17, 13:34 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.03.17, 13:25
Beiträge: 1
Hallo,
wer kann mir beantworten, ob nach medizinischer Definition eine Hörminderung nach Zoster oticus ein Hörsturz ist oder nicht?
Die PKV lehnt die Kostenübernahme der HBO-Behandlung mit der Begründung ab, es handele sich bei der Hörverschlechterung eben um keinen Hörsturz, sondern um eine viral bedingte Innenohrschädigung, die nicht mit einer HBO-Therapie behandelbar sei.
Mein HNO-Arzt sieht das anders. Für ihn ist das ein Hörsturz, der mit einer HBO-Behandlung therapierbar ist.
Was stimmt denn nun?
Danke im Voraus für alle Antworten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!