Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Gallenblase zwingend operieren lassen?
Aktuelle Zeit: 26.06.17, 23:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.04.17, 09:57 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.09.06, 09:39
Beiträge: 51
Guten Tag,
vor ca. 4 Wochen hatte ich einen brennenden Druck im Bereich der Magengegend/zwischen der Brust, ausstrahlend in den Rücken. Ich möchte betonen, das der Schmerz erträglich, jedoch unangenehm war. Vom hausärztlichen Notdienst und Hausarzt wurde eine akute Gastritis dignostiziert und das Medikament Pantoprazol verschrieben.
Die Blutwerte waren in Ordnung.
Nach einer Woche wurde erneut Blut abgenommen, jetzt waren die Werte schlechter, die Galle wurde mit Ultraschall untersucht. Und hier wurde, praktisch durch "Zufall" ein ca. 1 cm großer Stein gefunden, eine Gallenwand wäre entzündet. Man riet mir zur Entfernung der Gallenblase.
Ich hatte bisher niemals Probleme nach (auch dem Verzehr fettiger/schwerer Speisen).
Ist denn diese, meiner Meinung nach "vorsorgliche" Entfernung der Gallenblase wirklich notwendig? Ich bin jetzt sehr verunsichert, auch wegen geplanter/gebuchter Fernurlaube.
Geht die Entzündung der Gallenwand allein wieder zurück oder kann man hier etwas unterstützendes tun?
beste Grüße
Petra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.17, 10:43 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.11.06, 11:35
Beiträge: 671
Hallo Petra,
der Rat zur Entfernung der Gallenblase ist ernstzunehmen. Gerade wegen geplantem Fernurlaub.
Die Gallenblase wird invasiv entfernt, damit ist mit keiner Beeinträchtigung in weiter Ferne zu rechnen.
Denn gerade im Urlaub kann mit ungewohnten Speisen ein Problem auftreten, wenn der Stein den
Gallengang versperrt. Mit dem Arzt sich absprechen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.17, 12:23 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.09.06, 09:39
Beiträge: 51
Vielen Dank für die Antwort. Ich würde auch nicht lange über eine OP nachdenken, wenn ich einige Gallenkoliken gehabt hätte. Aber momentan war es ja der Fall, dass ich auf Gastritis behandelt wurde und der Stein zufällig entdeckt wurde. Wer weiß, wie lange ich den schon habe ... (und ich habe mir nie Gedanken gemacht)
Jetzt achte ich auf jeden Druck/jedes Ziehen im Bauch, allein schon das Wissen, das dieses Ding da ist, verunsichert mich sehr.
Wahrscheinlich komme ich nun um eine OP wirklich mehr umher, nur damit ich keine Angts mehr haben muss...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!