Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Vorhofflimmern mit 15!
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 02:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorhofflimmern mit 15!
BeitragVerfasst: 18.03.13, 14:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.03.13, 14:11
Beiträge: 4
Hallo,
Ich bin 15 Jahre alt und habe seit ca. 3 Jahren Herzkreislaufprobleme. Die Beschwerden fingen damals immer nach Überanstrengung an und später auch im Ruhezustand. Zurzeit habe ich die Beschwerden mindestens 1 mal in der Woche. Meistens Schwindel, Müdigkeit, Schwäche, schwere Beine, Schweißausbrüche und dolles Herzklopfen. Habe das Gefühl meinen Herzschlag im ganzen Körper zu spüren. Es schlägt mir bis zum Hals. Habe mittlerweile keine kraft mehr. Habe schon Beschwerden beim Treppensteigen, was mit 15 wirklich unangenehm ist. Mein Kardiologe hat paroxysmales Vorhofflimmern festgestellt und mir MULTAQ verschrieben. Haben auch schon über eine Katheterablation gesprochen. Die Beschwerden waren durch die Tabletten besser, hatte aber viele Nebenwirkungen und habe nach Absprache mit meinem Kardiologen die Tabletten wieder abgesetzt. Als es nach einiger zeit wieder schlimmer wurde, hat er mir für 3 Wochen wieder einen Eventrecorder mitgegeben, mit dem ich selbst, wenn ich einen Anfall hatte, EKG schreiben lassen konnte, indem ich ihn ca. 30 Sek unter die Linke Brust gehalten habe. Diesmal war kein Vorhofflimmern nachzuweisen und mein Kardiologe hat mir gesagt, ich soll mir keine Sorgen mehr machen und versuchen, das ganze zu vergessen und einfach so weitermachen wie sonst. Das geht aber nicht, weil die Beschwerden dadurch nicht weg sind... Mir geht es so schlecht und ich habe einen sehr hohen Puls im Ruhezustand. Über 120!! Auf dem Blutdruckmessgerät wird nach dem messen ein Zeichen für Herzrhytmusstörungen angezeigt. Kann mir jemand weiterhelfen? :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhofflimmern mit 15!
BeitragVerfasst: 18.03.13, 15:05 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Ist Ihr Kardiologe ein spezialisierter Kinderkardiologe?

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhofflimmern mit 15!
BeitragVerfasst: 18.03.13, 15:19 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.03.13, 14:11
Beiträge: 4
Nein...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhofflimmern mit 15!
BeitragVerfasst: 19.03.13, 07:55 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Dann geben Sie bitte mal "Kinderkardiologie" in der Suchmaschine ein und lassen Sie sich vom Hausarzt zu einer Spezialabteilung/zu einem Spezialisten in Ihrer Nähe überweisen.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhofflimmern mit 15!
BeitragVerfasst: 19.03.13, 08:24 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.03.13, 14:11
Beiträge: 4
Vielen Dank! Was halten Sie von einer Katheterablation? Denn ohne Tabletten ist es kaum auszuhalten und meine Eltern und ich möchten nicht, dass ich in meinem Alter täglich Tabletten einnehme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhofflimmern mit 15!
BeitragVerfasst: 19.03.13, 08:40 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Vor der Therapie kommt die sorgfältige Diagnoseerhebung. Da sehe ich noch dringenden Bedarf.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhofflimmern mit 15!
BeitragVerfasst: 19.03.13, 08:49 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.03.13, 14:11
Beiträge: 4
Ja, das kann sein. Haben Sie eventuell eine Idee, was noch hinter den Beschwerden stecken könnte?
Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhofflimmern mit 15!
BeitragVerfasst: 19.03.13, 08:59 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Katharina22 hat geschrieben:
Haben Sie eventuell eine Idee, was noch hinter den Beschwerden stecken könnte?
Klar. Aber Ratespielchen sind nicht seriös und helfen nicht weiter. Sorgfältige Differenzialdiagniostik ist der richtige Weg zum Ziel.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!