Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - 5 Jähriger mit zu hohem Blutdruck
Aktuelle Zeit: 22.11.17, 23:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.10, 13:36 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.05.08, 20:16
Beiträge: 1114
Hallo,
nun ja, man weiß jetzt zumindest sicher, dass es nichts ist, was jetzt und sofort weiter abgeklärt werden muss.

Die medikamentöse Behandlung kann wie besprochen weiter durchgeführt werden und dann bleibt jetzt abzuwarten, wie er auf den Auslassversuch reagiert :)

Der Blutdruck ist weiterhin stabil und im grünen Bereich?

Viele Grüße
Barca

_________________
Once in a lifetime means there's no second chance ...

Informationen aus dem Internet dienen generell nur der ersten Orientierung, sind persönliche Meinungsäußerungen und können einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.12.11, 18:04 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.03.10, 13:06
Beiträge: 20
Hallo Barca,
habe viel neues zu berichten.
Nachdem mein sohn nun 1 Jahr Enalapril genommen hat,bin ich zu dem entschluß gekommen noch mal unseren Osteopathen an die Sache zu lassen.
Da er ja damals schon meinte, das könne an der Nieren narbe von der OP kommen, das sein blutdruck zu hoch ist.
Gesagt,getan-war jetzt 4x dort,und schon nach der ersten Behandlung ist sein Blutdruck sogar BESSER als mit ENALAPRIL....
Waren dann noch mal in GÖ ,zur Kontrolle.....aber wie die Ärzte so sind-davon wollten die nix wissen....so nach dem Motto:lassen wir die Frau mal in dem Glauben...das ihr Glaube bei ihrem Sohn Berg versetzen könne....Aber egal....nun müssen wir nur noch einmal im jahr zur Kontrolle,da auch die Ultraschall untersuchung der Niere wieter in Ordnung waren.
Ich bin froh, eine Alternative gefunden zu haben,denn unser Osteopathe kann DAS wirklich-er ist Pysiotherapeut und hat 5 Jahre in HH Osteopathie studiert...und das tollste und wichtigste daran ist:Mein Sohn ist endlich komplett gesund und muß nicht sein Leben lang Blutdruck senker nehmen.
Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.12.11, 19:57 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.05.08, 20:16
Beiträge: 1114
Hallo,

vielen herzlichen Dank fuer die Rueckmeldung, so schnell ist ein Jahr wieder um. Auch wenn ich mir diese "Spontanheilung" ebenfalls nicht erklaeren kann, so freue ich mich dennoch sehr fuer Sie und Ihren Sohn, und druecke die Daumen, dass die Blutdruckwerte so schoen bleiben und er vielleicht tatsaechlich dauerhaft ohne Medikamente auskommt. :)

Liebe Gruesse und weiterhin alles Gute
Barca

_________________
Once in a lifetime means there's no second chance ...

Informationen aus dem Internet dienen generell nur der ersten Orientierung, sind persönliche Meinungsäußerungen und können einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!